OLYMP Final4 2019


Nach der erfolgreichen Premiere 2018 fand mit dem OLYMP Final4 das Saison-Highlight der Handball Bundesliga Frauen 2019 erneut in der Stuttgarter Porsche-Arena statt.

Vor über 3.500 Zuschauern auf den Rängen der Porsche-Arena gab die HBF am Finaltag noch zwei Vertragsverlängerungen bekannt: Die Vereinbarung mit der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft über die Porsche-Arena als Austragungsort des Final4 wurden um weitere zwei Jahre, bis einschließlich 2022, verlängert. Das Unternehmen OLYMP wird bis mindestens 2021 Namenssponsor des Events sein.

Am 25. und 26. Mai 2019 kämpften die "Letzten Vier" in folgenden Partien um den Titel:

Samstag, 25. Mai 2019
1. Halbfinale: Thüringer HC (35:25) TuS Metzingen
2. Halbfinale: SG BBM Bietigheim (32:26) SV Union Halle-Neustadt

Sonntag, 26. Mai 2019
Spiel um Platz 3: TuS Metzingen (35:22) SV Union Halle-Neustadt
Finale: Thüringer HC (24:23) SG BBM Bietigheim


OLYMP Final4 2019 - Volle Arena


Spannender konnte ein Pokalfinale nicht sein: 60 Minuten Frauenhandball auf höchstem Niveau. Im Anschluss an eine sehr ausgeglichene erste Halbzeit, nach der es 13:12 für den Thüringer HC stand, kamen die Bietigheimerinnen stark zurück und führten in der 47. Minute mit vier Toren Vorsprung (22:18). Von da an reihte sich eine Aufholjagd an die nächste, bevor der 24:23-Treffer in der 60. Minute durch Emily Bölk den Sieg der Thüringerinnen markierte. Nach 2011 und 2013 geht der Pokal zum insgesamt dritten Mal an den Thüringer HC. Bietigheim war in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge beim OLYMP Final4 dabei, muss aber weiterhin auf den ersten Pokalsieg der Vereinsgeschichte warten.

OLYMP Final4 2018


Ein neuer Name, ein neuer Ort: Nicht nur trägt die Endrunde um den DHB-Pokal seit 2017 erstmals in der Geschichte der Handball Bundesliga Frauen einen eigenen Namen, auch findet das OLYMP Final4 ab 2018 fortan in der Stuttgarter Porsche-Arena statt. Während bislang einer der vier Halbfinalisten Ausrichter war, wird das Saison-Highlight der HBF nunmehr fest in der baden-württembergischen Landeshauptstadt und von der Liga selbst ausgerichtet.

Die Multifunktionsarena fasst 6.200 Zuschauer und war bereits Schauplatz vieler internationaler Top-Events wie auch Handball-Veranstaltungen. Die Partnerschaft zwischen der Handball Bundesliga Frauen und der Porsche-Arena beläuft sich auf zunächst drei Jahre.

Vor dieser einmaligen Kulisse kämpften am 19. und 20. Mai 2018 die "Letzten Vier" in folgenden Partien um den Titel:

Samstag, 19. Mai 2018
1. Halbfinale: HSG Bad Wildungen Vipers (29:33) VfL Oldenburg
2. Halbfinale: SG BBM Bietigheim (24:23) TuS Metzingen

Sonntag, 20. Mai 2018
Spiel um Platz 3: HSG Bad Wildungen Vipers (27:29) TuS Metzingen
Finale: VfL Oldenburg (29:28) SG BBM Bietigheim


OLF4 2018, Finalspiel OLD - BBM


In einem hoch emotionalen Finale boten sich der "Underdog" aus Oldenburg und der damals frisch gekürte Vize-Meister Bietigheim gegenseitig spannende Ein- und Aufholjagden, bevor erst in der 60. Minute Nationalspielerin Angie Geschke den 29:28-Siegtreffer für den VfL einnetzte.
Somit blieb der Pokal auch 2018 in Norddeutschland und ging bereits zum vierten Mal (zuletzt in 2012) an die Hunte.
Event-Logo OLYMP Final4
08.01.2020
19:30 Uhr
08.01.2020
20:00 Uhr
10.01.2020
20:00 Uhr
12.01.2020
18:00 Uhr
22:36
(11:17)
20:43
(11:18)
21:35
(10:19)
24:33
(13:18)
19:28
(11:14)
21:34
(11:17)
18:45
(10:23)
26:30
(13:18)
25:35
(12:15)
14:17
(7:7)
18:28
(12:12)
32:28
(16:13)
13:34
(4:21)
26:24
(14:11)
15:51
(5:25)
24:22
(12:8)
25:30
(17:16)
15:35
(6:14)
19:16
(9:7)
20:35
(8:17)
27:32
(18:17)
39:45
(13:16)
23:36
(12:20)
23:38
(13:19)
18:37
(8:20)
7:53
(3:26)
21:25
(12:11)
26:25
(11:12)
33:31
(16:17)
25:27
(13:13)
19:32
(10:16)
11:43
(4:22)
29:21
(11:12)
21:30
(5:14)
18:22
(12:16)
30.10.2019
19:00 Uhr
01.11.2019
19:30 Uhr
02.11.2019
16:00 Uhr
02.11.2019
16:30 Uhr
02.11.2019
18:00 Uhr
02.11.2019
19:00 Uhr
02.11.2019
20:00 Uhr
03.11.2019
16:00 Uhr
Spiele
357028
Ø SpielGesamt
Tore54.091893
Tore Heim21.63757
Tore Gast32.461136
7m getroffen--
7m verworfen--
Quote in %--
Zeitstrafen--
Zuschauer2127414
meiste Z. (Hunsrück - Mainz)-850
wenigste Z. (TVE Netphen - Kirchhof)-61