15.06.2010 11:03 Uhr - 2. Bundesliga Süd - PM TuS Metzingen

Zwei Neuzugänge für Metzingen: Stockhorst und Smidéliusz kommen

Edina Rott und Neuzugang Sabine StockhorstEdina Rott und Neuzugang Sabine Stockhorst
Quelle: TuS Metzingen
Die TusSies Metzingen basteln weiter erfolgreich an ihrem Kader für die kommende Spielzeit. Mit Sabine Stockhorst und Júlia Smidéliusz wurden gleich zwei Neuverpflichtungen präsentiert. Dabei fühlt sich die 23-jährige Stockhorst im Toreverhindern heimisch während Smidéliusz auf Rückraum Rechts für Tore sorgen möchte.

"Ich möchte oben mitspielen und unter die ersten 6 kommen. Dann hätten wir die Qualifikation für die eingleisige 2. Bundesliga geschafft", gibt Stockhorst, die eine Ausbildung zur Physiotherapeutin macht, als Ziel für die bevorstehende Saison aus. Persönlich möchte sie sich als 1. Torhüterin in der Bundesliga etablieren. Die Voraussetzung dafür sind sicherlich gegeben, wechselt sie doch vom Erstligisten Thüringer HC ins Ermstal. Zuvor war sie drei Jahre für den 1. FC Nürnberg in der Regionalliga und in der ersten Bundesliga am Ball.

Júlia Smidéliusz kommt vom Veszprem Barabas KC. Für die Linkshänderin zählte, dass sich TuS-Geschäftsführer Ferenc Rott und Spielertrainerin Edina Rott schon seit Längerem um sie bemühten. "Die beiden haben sich frühzeitig und intensiv um mich bemüht. Zudem klingt das Konzept sehr schlüssig und sympathisc"“, erklärt die 22-jährige Ungarin. In der kommenden Spielzeit möchte die 1,78 Meter große Studentin das Beste aus sich herausholen und die Ziele mit der Mannschaft erreichen.

Mit diesen beiden neuen "TusSies" umfasst der derzeitige Spielerkader nun 15 Spielerinnen:

Tor:
Sabine Stockhorst, Anikó Szrnka, Vanessa Frey

Rückraum: Olga Savanyu (RM, RL, RR), Patricia Stefani (RM, LA), Annamaria Ilyes (RL), Edina Rott (RL, RM), Júlia Smidéliusz (RR), Carolin Tuc (RM, RR)

Außen:
Rachel Wilhelm (LA, RA), Katja Gahn (RA, RR), Alexandra Kubasta (RA, RR)

Kreis:
Tanja Schmidt (KM), Freya Stonawski (KM, LA), Rebekka Frey (KM)