14.05.2010 13:27 Uhr - Europameisterschaft - red und Uwe Meier - Cellesche Zeitung

Jasmina Jankovic mit den Niederlanden in der EM-Qualifikation

Jasmina Jankovic spielt wieder für OranjeJasmina Jankovic spielt wieder für Oranje
Quelle: SVG Celle
Die Nachricht kam für sie etwas überraschend. Seit über vier Jahren hat Jasmina Jankovic nicht mehr im Tor der niederländischen Nationalmannschaft gestanden. Doch die Chancen, dass es wieder einmal klappt, sind immens gestiegen. Die Torhüterin des Handball-Zweitligisten SVG Celle hat nach dem Nationalmannschaftsrücktritt von FHC-Keeperin Mandy Burrekers eine Einladung von Nationalcoach Henk Groener erhalten. Jankovic gehört damit zum 16-köpfigen Kader, der vom 24. bis 31. Mai erst ein Trainingslager und anschließend zwei Begegnungen in der Qualifikation zur Europameisterschaft bestreitet.

Dabei geht es am Mittwoch, 26. Mai in Rotterdam gegen Kroatien. Anschließend fliegt das „Oranje“-Team nach Skopje, wo es am Sonntag, 30. Mai gegen Mazedonien geht. „Das habe ich nicht erwartet“, sagt die 23-Jährige, die offenbar nach starken Vorstellung in der Bundesliga ins Notizblock des niederländischen Trainers zurückgekehrt ist. Denn nach fünf Spielen im Nationaltrikot des A-Kaders, das erste davon bestritt sie im Alter von 17 Jahren gegen Deutschland, herrschte lange Zeit Funkstille.

„Natürlich freue ich mich darüber, dass es jetzt wieder einmal geklappt hat. Länderspiele sind immer eine tolle Sache“, so Jankovic und hofft auf einen Einsatz in zumindest einer der beiden Begegnungen der EM-Quali. „Ich hoffe, dass ich mich dafür im Training empfehlen kann.“ Insgesamt stehen drei Torhüterinnen im Aufgebot. Eine davon ist die unumstrittene niederländische Nummer eins Marieke von der Wal, die in Spanien bei Itxako Reyno de Navarra spielt. Zusammen mit Inge Roeloefs von Borussia Dortmund kämpft Jankovic um die Nummer zwei. „Das kann ich schaffen“, meint sie dazu.

Neben dem bundesligaerfahrenen Torhüterinnentrio, denn auch van der Wal spielte eins für Dortmund in der Bundesliga, hat Bondscoach Henk Groener auch Diane Lamein (Buxtehude), Silvia Hofman (Halle-Neustadt) und Miranda Robben (Bad Wildungen), sowie die ehemalige Leverkusenerin Joyce Hilster (Odense) für die entscheidenden Partie nominiert. Auch die im kommenden Jahr in der Bundesliga spielenden Laura van der Heijden (Oldenburg) und Danick Snelder (Thüringer HC), die großen Anteil an den Siegen über Litauen hatten, stehen im Kader. Nachwuchstalent Lois Abbing muss hingegen studienbedingt passen. Abbing wird jedoch mit van der Heijden und Snelder eine Woche zuvor bei der WM-Qualifikation der Juniorinnen gegen Deutschland um die Tickets nach Korea kämpfen.

:: Aufgebot Niederlande
Tor
1 van der Wal, Marieke 07.11.1979 SD Itxako (ESP)
2 Roelofs, Inge 27.11.1983 BVB Dortmund (GER)
3 Jankovic, Jasmina 06.12.1986 SVG Celle (GER)
Feld
4 Groot, Nycke 04.05.1988 TTH Holstebro (DEN)
5 van der Heijden, Laura 27.06.1990 VOC Amsterdam
6 Bont, Debbie 09.12.1990 VOC Amsterdam
7 Deen, Marcella 19.06.1988 VOC Amsterdam
8 Snelder, Danick 22.05.1990 Omni SV Hellas
9 Robben, Miranda 13.12.1986 HSG Bad Wildungen (GER)
10 Lamein, Diane 18.10.1979 Buxtehuder SV (GER)
11 Hilster, Joyce 01.06.1983 Odense GOG (DEN)
12 Visser, Maura 01.06.1985 KIF Vejen (DEN)
13 Malestein, Angela 31.01.1993 VOC Amsterdam
14 Hofman, Silvia 29.10.1981 Union Halle-Neustadt (GER)
15 van Cappelle, Marinda 04.06.1986 Horsens HK (DEN)
16 van der Wissel, Pearl 14.04.1984 Toulon St. Cyr (FRA)