08.05.2010 00:28 Uhr - 1. Bundesliga - PM Bayer Leverkusen

Anne Krüger wechselt zurück nach Leverkusen

Anne KrügerAnne Krüger
Quelle: ProVital Blomberg-Lippe
Beim Kampf um die Deutsche Meisterschaft hat sie mit ihrem derzeitigen Verein ProVital Blomberg-Lippe noch ein Wörtchen mitzureden. Anne Krüger hielt die Frauen von der Lippe beim Playoff-Spiel gegen Leipzig mit sieben Toren im Spiel um den Einzug ins Finale. Damit war die flinke Spielerin auf der Außenbahn beste Torschützin ihrer Mannschaft. Doch in der nächsten Saison kehrt sie zurück zu den Elfen, auf die sie bei einem Sieg im Rückspiel im Finale um die Meisterschaft treffen könnte und bereits im Finale des Pokals getroffen war.

Anne Krüger 2007 noch im Leverkusener TrikotAnne Krüger 2007 noch im Leverkusener Trikot
Quelle:
Mit sieben Jahren entdeckte Anne Krüger ihr Talent im Handball. Damals spielte sie in Guben, im Osten der Republik beim SV Chemie, wo auch ihre Konkurrentin und zukünftige Vereinskameradin Elisabeth Garcia und deren Schwester Franziska das Handballspielen erlernten. "Ich habe früher auf Rückraum Mitte gespielt. Doch bei einem DHB-Sichtungslehrgang 2002 hat man zu mir gesagt, ich solle mein Glück lieber auf Linksaußen probieren, weil ich zu klein bin", erzählt die heutige Außen über ihren Werdegang.

1999 wechselte sie mit ihrer Mutter Conny zum TSV Bayer 04 Leverkusen, wo sie die Möglichkeiten der Dualen Karriere nutzte und 2007 die Eliteschule des Sports mit dem Abitur abschloss. Schon bald gehörte die nur 1,64 Meter kleine, quirlige Athletin zum Regionalliga Future Team. Bereits als 17-jährige Nachwuchsspielerin meisterte sie die ersten Einsätze in Renate Wolfs Bundesligateam und im Europapokal und gehörte die Flügelspielerin ab diesem Zeitpunkt dem Kader der Elfen an, bevor sie dann 2008 nach Blomberg wechselte. Ihre Mutter ist inzwischen Geschäftsführerin des gesamten Jugendbereiches der Leverkusener Handballabteilung.

Mit 21 Jahren wollte Krüger auch einmal woanders Bundesliga-Luft schnuppern und zog nach Blomberg. "Da ich unbedingt wissen wollte, ob ich es in der ersten Bundesliga überhaupt zur Stammspielerin schaffen kann, habe ich mich entschieden, für zwei Jahre den Verein zu wechseln. Das hat mich sportlich und persönlich weitergebracht", resümiert die ehrgeizige Spielerin. In Blomberg gehörte sie sofort zum Stammpersonal. Mit ihren technisch gut ausgespielten Toren forderte sie in spannenden Liga-Matches auch regelmäßig die Deckung der Elfen heraus.

Renate Wolf verlor sie nie aus den Augen: "Anne ist uns immer wieder begegnet und hat ihre Aufgabe hervorragend erledigt. Sie wird gemeinsam mit Elli Garcia die Linksaußen-Position adäquat besetzen, außerdem kann ich mit ihr auch auf Rechtsaußen planen!" Anne Krüger freut sich bereits auf die Rückkehr: "Nun betrachte ich meine persönliche Mission als erfüllt und möchte gerne in einem Spitzenteam um Titel spielen. Deshalb freue ich mich darauf, nach Leverkusen zurückzukehren. Zudem habe mit Renate eine Trainerin, auf die ich mich menschlich immer verlassen konnte." Auch Jutta Ehrmann-Wolf als Teammanagerin strahlt: "Krügi passt sehr gut in unsere Mannschaft und wir sind froh, dass in der nächsten Saison endlich wieder heimkehrt – sie gehört hierher nach Leverkusen!"