23.03.2010 10:32 Uhr - 1. Bundesliga - PM THC / dpa

Abschied: Marielle Bohm verlängert auslaufenden Vertrag beim THC nicht

Marielle BohmMarielle Bohm
Quelle: Mario Gentzel
Marielle Bohm wird den Thüringer HC zum Ende der laufenden Saison verlassen. Im gegenseitigen Einvernehmen läuft ihr Vertrag zum 30. Juni 2010 in Thüringen aus. Seit 2006 verstärkte die Abwehrspezialistin das Bundesliga-Team, entwickelte sie sich nicht nur zum Mannschaftkapitän, sondern auch zur Führungsspielerin und zum Publikumsliebling.

"Marielle Bohm entschloss sich den ihr angebotenen Vertrag nicht anzunehmen. Dabei spielten vor allem persönliche Gründe eine Rolle", erklärte der Verein in seiner Presseaussendung. Die 29 Jahre alte Rückraumspielerin ist nach Alexandra Uhlig, die zum Liga- Kontrahenten ProVital Blomberg-Lippe wechselt, die zweite Leistungsträgerin, die den Thüringer HC verlässt.

"Ich möchte zurück in meine Heimat", begründete Marielle Bohm ihre Entscheidung. "Ich muss auch an die Zeit nach dem Handball denken und möchte beruflich in der Heimat Fuß fassen." Bohm, die vom ebenfalls scheidenden Cheftrainer Dago Leukefeld als «Herzstück unserer Abwehr» bezeichnet wird, liegen einige Angebote anderer Vereine vor.

Bohm, die in Wernau am Neckar ihre Handball-Karriere begann, war 2006 von Leukefeld zum Thüringer HC geholt worden. Unter dem Trainer war sie 2003 mit DJK/MJC Trier deutscher Meister geworden. Beim THC entwickelte sie sich sofort zur Führungsspielerin und zum Publikumsliebling.