15.09.2005 00:00 Uhr - 1. Bundesliga - Constantin Blaß

BVB mit personellen Sorgen vor Spiel gegen Leverkusen

Die Personalprobleme bei Handball-Bundesligist Borussia Dortmund werden immer größer. Am Dienstag zog sich Stephanie Glathe einen Bänderriss im linken Sprunggelenk zu und droht am Sonntag bei Bayer Leverkusen auszufallen. Gestern verletzte sich auch noch die gerade von einer Schulterverletzung genesene Kira Brandes am Fuß. Auch ihr Einsatz ist fraglich. Eine genaue Diagnose bei der 20-Jährigen steht jedoch noch nicht fest. Definitiv nicht in Leverkusen spielen kann Michaela Seiffert.

Michaela SeiffertMichaela Seiffert
Quelle: bvb
Michaela Seiffert, die zuletzt beim 29:24-Sieg über den VfL Oldenburg sieben Tore erzielt hatte, wurde am Mittwoch am Blinddarm operiert. Die Berlinerin fehlt dem BVB damit mindestens drei Wochen. Kommentar von Trainer Thomas Happe: "Uns bleibt derzeit scheinbar nichts erspart."

Nach wie vor nicht 100-prozentig fit sind Nadine Härdter (Sprunggelenk), Birte Tesch (Nasenbeinbruch), Maike Brückmann (Bänderriss im rechten Sprunggelenk) und Zuzana Hrabovska (Daumengelenk Wurfhand). Melanie Lorenz (Schulter ausgekugelt) wird dem BVB ebenfalls wie Michaela Seiffert noch Wochen fehlen. In Leverkusen wieder dabei sein wird hingegen Nachwuchsspielerin Friederike Lütz, die an den ersten beiden Spieltagen auf einer Studienreise gewesen war.

100-prozentig fit sind bei Borussia Dortmund damit nur die beiden Torfrauen Marieke van der Wal und Anja Reiner sowie die Feldspielerinnen Janet Kliewe, Mariuta Lipan und Friederike Lütz.