22.01.2010 10:23 Uhr - 2. Bundesliga Süd - PM TV Mainzlar / red

Personalplanung beim TV Mainzlar

Neu in Mainzlar: Martina HalasovaNeu in Mainzlar: Martina Halasova
Quelle: TV Mainzlar
Zweitligist TV Mainzlar hat einen weiteren Schritt in der Personalplanung vollbringen können. Während Sophie Bepler verlängerte, wird in Zukunft Martina Halasova neu zum Team von Trainer Gerlach stoßen. Bepler habe sich zuletzt „enorm weiter entwickelt“, während die erstligaerfahrene Halasova bereits gut in der Mannschaft integriert sei.

„Gestern Abend haben wir den Vertrag mit Sophia Bepler um ein weiteres Jahr verlängert. Ohne lange hin und her zu machen waren wir uns innerhalb von wenigen Minuten einig“, teilte der TVM mit. „Damit haben wir die erste Wunschspielerin für die nächste Saison an den TVM gebunden. Sophia ist nicht nur als Captain der Mannschaft, sondern auch kämpferisch und menschlich ein echtes Vorbild rund um den Verein. Sie hat sich zudem in den letzten Monaten sportlich unter Trainer Dr. Gerlach enorm weiter entwickelt und ist vom TVM nicht mehr wegzudenken.“

Darüber hinaus konnte Mainzlar eine weitere hochkarätige Verstärkung an Land ziehen: „Wie in den letzten Tagen bereits angedeutet, können wir heute die Verpflichtung von Martina Halasova bekannt geben. Die 32-jährige bundesligaerfahrene slowakische Nationalspielerin, die ablösefrei vom Oberligisten HSG Sulzbach/Leidersbach kommt, wird uns enorm verstärken“, so der Klub aus Mittelhessen in einer Pressemitteilung. „Da Martina zu Bundesligazeiten  in Sulzbach bereits mit unseren Spielerinnen Latakaite, Schmitt und Müller zusammen gespielt hat, hat sie sich in den ersten Trainingseinheiten sehr schnell in die Mannschaft integriert und eindrucksvoll gezeigt, wie wichtig sie für uns sein kann. Der Vertrag mit Martina wurde vorerst bis Ende der Spielzeit 2009/2010 geschlossen. Wir sind aber natürlich daran interessiert, sie länger an den TVM zu binden. Damit ist uns vor den wichtigen Spielen in Zwickau und zu Hause gegen Allensbach gelungen, der Mannschaft noch einmal einen zusätzlichen Schwung und mehr Sicherheit zu geben.“