04.12.2009 15:33 Uhr - Weltmeisterschaft - Christian Stein - handball-world.com

Hiobsbotschaft für Dänemark: WM-Aus für Laerke Möller

Laerke Möller fällt ausLaerke Möller fällt aus
Quelle: Katja Boll
Kurz vor der Auftaktpartie gegen Deutschland ereilte Dänemarks Nationaltrainer Jan Pytlick eine Hiobsbotschaft. Spielmacherin Laerke Möller, nach der Hinrunde die effektivste Spielerin der dänischen Liga, muss auf die WM-Teilnahme verzichten. Schon seit längerer Zeit plagte sich die Vereinskollegin von Sabine Englert mit Problemen an der Achillessehne, nun scheint diese entweder vollständig oder teilweise gerissen zu sein. Christina Kroghshede vom FC Kopenhagen wurde nun nachnominiert. Die Spielgestaltung wird jedoch zunächst vermutlich der erfahrenen Louise Mortensen und Youngster Kristina Kristiansen obliegen.

Mit ernster Miene kam Jan Pytlick nach dem heutigen Training zur Pressekonferenz. „Zu allererst tut es mir leid für Laerke und es ist offensichtlich auch ein erheblicher Schlag für das gesamte Team. Sie ist eine sehr wichtige Spielerin für uns, die nun ausfällt, und das bedeutet, dass wir als Team noch enger zusammenrücken müssen“, so der dänische Nationaltrainer.

Einen Zusammenhang mit den gesundheitlichen Problemen im Vorfeld sah Pytlick nicht. „Das andere war eine Schleimbeutelentzündung hinter der Achillessehne. Das hat nichts miteinander zu tun. Es ist halt so unglücklich, wie es nur sein kann“, erklärte der Coach. Nachrückkandidatin Kroghshede war mit dem Team zum letzten Testländerspiel nach Thailand gereist und befand sich noch in Asien, so dass sie schnell zur Mannschaft stoßen kann.