26.11.2009 14:31 Uhr - 2. Bundesliga Süd - chs

Arbeitsverhältnis von Budecevic in Mainzlar beendet

Marina BudecevicMarina Budecevic
Quelle: HAGENpress.com
Marina Budecevic wird zukünftig nicht mehr für den TV Mainzlar spielen. Die österreichische Nationalspielerin, die sich zur Zeit mit der ÖHB-Auswahl auf die Weltmeisterschaften vorbereitet, wechselte vor dieser Saison zu den Mittelhessen. "Marina Budecevic teilte uns per Mail mit, nicht mehr für den TV 05 Mainzlar zu spielen. Wir haben dieser Bitte entsprochen und das Arbeitsverhältnis rückwirkend zum 21.11.2009 beendet", erklärte der Zweitligist auf seiner Internetpräsenz.

Die Trennung hatte sich angedeutet. Nach der knappen Niederlage gegen den TUS Weibern hatten Trainer Dr. Jürgen Gerlach und TVM-Manager Mario Schrödel ihre Unzufriedenheit über die bisherigen Leistungen geäußert. "Ich habe Marina Budecevic lange vertraut, dass sie ihre körperlichen Probleme löst, bin jetzt aber maßlos enttäuscht, weil sie selbst zu wenig dafür getan hat", äußerte sich Gerlach gegenüber dem Gießener Anzeiger.

Manager Schrödel hatte gegenüber der lokalen Presse zuvor bereits Gedanken über eine mögliche Trennung bestätigt: "Jürgen hat in der Pressekonferenz klar gesagt, was wir von ihr halten und es würde mich sehr wundern, wenn er da wieder einen Rückzieher macht", hatte Schrödel Maßnahmen des TVM bereits in Aussicht gestellt. Denen ist Budecevic nun offensichtlich zuvor gekommen. Die Österreicherin wird nun ihrerseits vermutlich bestrebt sein den Gegenbeweis anzutreten, bei der WM in China hat sie mit der österreichischen Nationalmannschaft dafür die perfekte Bühne.