17.09.2009 22:12 Uhr - Primo Tours Dameligaen Dänemark - Christian Stein - handball-world.com

Vejen stößt Viborg vom Thron, Midtjylland mit erstem Saisonsieg

Am Ende war es vielleicht ein Ausfall zu viel, der dem dänischen Meister Viborg die erste Saisonniederlage seit über einem Jahr beigebracht hat. Mit 15:22 verlor Viborg gegen KIF Vejen in der eigenen Halle und fiel in der Tabelle offiziell auf den fünften Rang zurück.

Laerke Møller traf 12 mal gegen den Ex-VereinLaerke Møller traf 12 mal gegen den Ex-Verein
Quelle: Katja Boll
Nach den Ausfällen der Rückraumspielerinnen Grit Jurack, Kristine Lunde, Bojana Popovic und Nora Reiche ließ Vejen Rikke Skov in Manndeckung nehmen. Das ansonsten gefürchtete Angriffspiel Viborgs kam praktisch zum Erliegen. Anfangs dominierte der Meister das Spiel in der eigenen Halle noch und führte früh mit 3:0. Danach fand Vejen jedoch in die Partie und ging kurz vor der Pause mit 8:7 in Führung. Skov gelang noch der Ausgleich zum 8:8 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel zog Vejen dann jedoch schnell auf und davon. Nach sechs Toren in Folge führten die Gäste mit 15:9. Viborg musste zudem noch den Ausfall von Gorica Acimovic verkraften, die 17 Minuten vor dem Ende ihre dritte Zeitstrafe kassierte. Zuviel, um der Partie noch einmal eine Wendung geben zu können.

Neuer Tabellenführer ist nun das Team Esbjerg, dass Horsens souverän mit 34:27 heimschickte. In der ersten Halbzeit konnten die Gäste zunächst noch den Anschluss halten. Nach einem Doppelschlag von Balle war Horsens beim 12:10 noch in Schlagdistanz, bis zur Pause enteilte Esbjerg jedoch auf 17:12. Im zweiten Spielabschnitt kontrollierte das Team dann die Partie und brachte den Sieg problemlos über die Zeit.

Auf dem zweiten Platz liegt nun der FC Kopenhagen, der bei Randers mit 24:17 bezwang. Der FCK erwichte einen Start nach Maß und führte früh mit 4:0. Randers rannte im weiteren Verlauf des ersten Spielabschnitts weiter diesem Anfangsrückstand hinterher, lag zur Pause gar mit 6:11 zurück. Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Gastgeberinnen den Auswärtserfolg der Andersen-Sieben nie gefährden.

Den zweiten Saisonsieg feierte auch das Team von Odense GOG. Gegen SønderjyskE gelang der neuen Spielgemeinschaft vor heimischer Kulisse ein 22:18 Erfolg. In der Mitte der ersten Halbzeit setzten die Gastgeberinnen nach sechs Treffern in Folge die erste komfortable Führung (9:4). SønderjyskE gab sich jedoch nicht auf, suchte immer wieder Kreisläuferin Maria Krøyer und stellte beim 11:10 den Anschluss wieder her. Odense konnte sich jedoch durch Tina Flognman, sowie der ehemaligen Leverkusenerin Joyce Hilster noch vor etwas Luft verschaffen und nach dem Seitenwechsel legte Susan Andersen prompt das 14:10 nach. Diesen Vorsprung behaupteten die Gastgeber bis zum Schluss.

Den ersten Saisonerfolg fuhr der FC Midtjylland ein, der den noch punktlosen Vizemeister Aalborg mit 33:25 besiegte. Vor allem die vor der Saison aus Aalborg gekommene Spielmacherin Laerke Møller war nicht zu stoppen. Insgesamt zwölf Tore steuerte die dänische Nationalspielerin an diesem Abend zum Sieg Midtjyllands bei. Die einzige Punkteteilung des dritten Spieltags gab es in Holstebro, wo Morten Arvidssons SK Aarhus ein 29:29 Unentschieden erreichte.

FC Midtjylland - Aalborg DH 33:25 (15:15)

Midtjylland:
Lærke Møller 12/4, Gro Hammerseng 6, Mette Sjøberg 6, Line Widt Fruensgaard 5, Isabel Blanco 1, Malene Dalgaard 1, Maria Sørensen 1, Susan Thorsgaard 1

Aalborg:
Linnea Torstenson 5, Louise Mortensen 5/2, Johanna Ahlm 4, Rikke Ebbesen 3, Stine Jørgensen 2, Therese Walter 2, Bati 2, Matilda Boson 1, Siri Seglem 1

Team Esbjerg - Horsens HK 34:27 (17:12)

Esbjerg:
Paule Baudouin 8/4, Marta Mangue Gonzales 7, Mouna Chebbah 5, Anne-Marie Johansson 4, Rannveig Haugen4, Rikke Zachariassen 3, Lotte Grigel 2, Heidi Flaatnes 1

Horsens:
Ann Grete Nørgaard 9/3, Annika Wiel Freden 4, Beatrix Benyats 4, Christina Kristensen 3, Kirsten Balle 3, Marinda van Capelle 1, Olivera Jurisic 1, Sabina Rasmussen 1, Helle Wallentin 1

Randers HK - FC Kopenhagen 17:24 (6:11)

Randers:
Gitte Andersen 3, Nina Wørz 3, Alessandra Medeiros 2, Berit Kristensen 2, Katrine Fruelund 2, Mie Augustesen 2, Camilla Dalby 2/2, Jelena Eric 1

Kopenhagen: Maja Savic 7, Linn-Kristin Riegelhuth 6/2, Marianne Bonde 3, Nadine Krause 3, Tanja Milanovic 3, Carmen Andreea Amariei 1, Emiliya Turey 1

Team Tvis Holstebro - SK Aarhus 29:29 (16:14)

Holstebro:
Kristina Kristiansen 8/1, Tove Seest 6, Amalie Grav Sørensen 4, Anne-Kathrine Østergaard 4, Nycke Groot 4/1, Pernille Olesen 2, Natascha Bertelsen 1

Aarhus:
Iwona Niedzwiedz-Cecotka 6, Trine Troelsen 6, Gitte Brøgger Led 5, Im Jeong Choi 4/1, Anna-Sophie Okkels 4/2, Maibritt Kviesgaard 3, Ane Brustuen 1

Viborg HK - KIF Vejen 15:22 (8:8)

Viborg:
Rikke Skov 7/4, Henriette Mikkelsen 3, Gorica Acimovic 2, Gitte Aaen 1, Cristina Varzaru 1, Anja Althaus 1

Vejen:
Maida Arslanagic 6, Susanne Kastrup 4, Ida Bjørndalen 3, Jenny Gustafsson 3/3, Maura Visser 2, Young Sook-Huh 2, Louise Svalastog 1, Louise Føns 1

Odense GOG - SønderjyskE 22:18 (13:10)

Odense:
Susan Andersen 6/2, Fatima Malic 4, Petra Skogsberg 3, Kamilla Kristensen 3, Pernille Larsen 2, Joyce Hilster 2, Tina Flognman 1, Louise Pedersen 1

SønderjyskE:
Maria Krøyer 6/2, Thea Keller Roesbjerg 4/1, Christina Aalling 3, Louise Krøyer 2, Nikoline Buus Nielsen 1, Camilla Larsen 1, Stine Svangaard 1