badfetish.org tryfist.net trydildo.net

10.01.2006 15:12 Uhr - Primo Tours Dameligaen Dänemark - Matthias Kornes

Brian Lyngholm übernimmt Dänemarks Frauen - Fruelund: "Gute Wahl"

Katrine Fruelund im NationaltrikotKatrine Fruelund im Nationaltrikot
Quelle: Christopher Monz
Neuer Trainer der dänischen Frauennationalmannschaft wird Brian Lyngholm. Der 42-jährige Trainer tritt die Nachfolge von Jan Pytlick an, der nach dem Ende der WM in St. Petersburg von seinem Amt zurückgetreten ist. Brian Lyngholm wird das Team Dänemark auf dem Weg zur den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking begleiten, wo die Mannschaft ihre Goldmedaille aus Athen verteidigen will.

Lyngholm war unter anderem Trainer bei Viborg HK, wo er im Jahr 1994 das Triple mit Meisterschaft, Pokalsieg und EHF-Cup Sieg schaffte. Zu seinen weiteren Stationen zählen Virum HK sowie Slagelse DH, wo Lyngholm als Assistent mit Dänemarks Handball-Legende Anja Andersen arbeitete. Brian Lyngholm hat einen guten Überblick über die Talente im dänischen Handball, da er mehrere Jahre für Jugendauswahlmannschaften verantwortlich war. Erfahrung mit der A-Nationalmannschaft sammelte er als Assistent von Ulrik Wibek.

Diese vielfältigen Erfahrungen waren ein entscheidender Grund für die Verpflichtung von Brian Lyngholm, wie der dänische Verbandspräsident Hans-Christian Jacobsen bei der Vorstellung des Neuen sagte: "Mit Brian Lyngholm hat die Frauennationalmannschaft einen taktisch und analytisch starken Trainer erhalten. Er ist ebenfalls bekannt für seine Fähigkeit, Mannschaften zu führen und ist ein sehr kommunikativer Trainer."

Lyngholm: "Ich will komplette Handballspielerinnen"

Kontinuität im Führungsstab der Nationalmannschaft sichert Kim Jensen. Jensen wird auch unter Lyngholm weiterhin Assistenztrainer bleiben. Der neue Mann hat bereits klare Vorstellungen von seiner zukünftigen Tätigkeit. In einem Interview mit der dänischen Agentur "ritzau" äußerte er bereits seine Zielsetzung, "mehr komplette Handballspielerinnen zu schaffen". So sollen seine Nationalspielerinnen in Zukunft verstärkt offensive und defensive Spielweisen beherrschen. Ganz in der Tradition des dänischen Selbstbewusstseins rund um die Frauennationalmannschaft fordert Lyngholm mental starke Spielerinnen, die neben der Technik auch eine echte Gewinnermentalität mitbringen. Der neue Coach kann dabei auf die hervorragenden Strukturen im dänischen Frauenhandball zurückgreifen und strebt eine enge Zusammenarbeit mit den Vereinstrainern der Toms Ligaen an.

Katrine Fruelund: "Er ist der Richtige für diese Aufgabe und diese Mannschaft."

In der Mannschaft des Weltmeisterschaftsvierten äußersten sich die Spielerinnen durchweg erwartungsfroh. Katrine Fruelund, beim HC Leipzig sowie in der Nationalmannschaft Führungsspielerin, freute sich auf die Zusammenarbeit mit demn neuen Trainer: "Er ist ein guter Mensch, der gute Eigenschaften als Chef hat. Er ist der Richtige für diese Aufgabe und diese Mannschaft." Kreisläuferin Karen Brødsgaard hält Lyngholm ebenfalls für eine gute Wahl: "In Bezug auf das Trainerprofil, das wir Spielerinnen gesucht haben, passt er perfekt. Um ihn herum ist bereits eine Gewinnermentalität aufgebaut, das spürt man."

Die Frauennationalmannschaft ist das Aushängeschild des dänischen Handballs. Der dreimalige olympische Goldmedaillengewinner hatte allerdings zuletzt mit einigen Problemen zu kämpfen. Bei der Weltmeisterschaft in St. Petersburg bemängelten Kritiker die Spielweise der Mannschaft, die in einer unerwarteten Vorrundenniederlage gegen Österreich gipfelte. Auch einzelne Spielerinnen schienen außer Form zu sein. Einer der Gründe für diese Defizite könnte in der starken dänischen Liga zu finden sein. Ähnlich der deutschen Männer-Bundesliga sind auch die Toms Ligaen gespickt mit internationalen Stars. Analog dem deutschen Meister THW Kiel agieren beim letztjährigen Meister und Champions League Gewinner Slagelse DT fast nur ausländische Spielerinnen, einzig - die aus der Nationalmannschaft zurückgetretene - Rikke Horlykke zählt dort zur ersten Wahl. Trotzdem zählt Dänemark auch Dank der weiterhin herausragenden Jugendarbeit zu den führenden Nationen im Weltfrauenhandball. Diese Position zu verteidigen, wird Hauptaufgabe des neuen Steuermannes sein. Seine Vorgänger haben ihm große Fußstapfen hinterlassen.



cs