07.09.2009 23:12 Uhr - DHB-Pokal - Reiner Jäckle - Südkurier

SV Allensbach gewinnt gegen Ismaning

Lena LandenbergerLena Landenberger
Quelle: h-sa.de
Die SVA-Abwehr hatte sichtlich Probleme, sich darauf einzustellen. Nach ein paar Minuten kamen die Gäste dann besser ins Spiel. Die Folge war der 3:3-Ausgleich. Danach nahmen die Zweitliga-Handballerinnen aus Allensbach das Heft in die Hand. Bis zum 5:5 blieb es ausgeglichen, dann aber geriet Ismaning mit 7:13 ins Hintertreffen. Wer allerdings dachte, dass sich der TSV geschlagen geben würde, sah sich getäuscht. Bis zur Pause kämpfte sich der Außenseiter wieder bis auf 12:15 heran.

SVA-Trainer Oliver Lebherz fand in der Kabine die richtige Ansprache. Die Allensbacherinnen erhöhten nach dem Wiederanpfiff das Tempo und zogen bis auf 21:14 davon. Danach schaltete des SVA einen Gang zurück und hielt souverän den Vorsprung. Ismaning gab keinesfalls auf und versuchte noch einmal alles, aber mit der nötigen Erfahrung schaukelte das Lebherz-Team das Spiel nach Hause.

Laura Denk erzielte fünf Treffer in ihrer alten Heimat. Beste Werferin auf Seiten des SV Allensbach war jedoch Lena Landenberger mit elf Treffern, neun davon vom Siebenmeter-Strich. „Die Hauptsache war, dass wir gewonnen haben und sich niemand verletzt hat", sagte Manager Manfred Lüttin nach dem Spiel. „Ismaning hat uns wirklich gefordert. Vor allem in der ersten Hälfte, als bei uns die Chancenauswertung teilweise mangelhaft war." Die Bayern hätten den Schwung des Aufstiegs über die Sommerpause mitgenommen, so Lüttin. Es sei eine gelungene Generalprobe unter Wettkampfbedingungen gewesen.

Am Mittwoch absolvieren die Allensbacherinnen noch einen letzten Test vor dem Saisonstart. Um 20 Uhr ist der LK Zug (Schweizer Nationalliga A) zu Gast. Am Samstag beginnt dann für den SVA die Runde der 2. Bundesliga mit der Partie beim TuS Weibern.

SV Allensbach: Beier, Noppel;
Artschwager (2), Hotz (1), Landenberger (11/9), Matissek, Witt (2), Denk (5), Watzke (4), Gruczek, Jänisch (4), Johannes, Zogg, Lauterbach (3), Harter (1).