09.01.2006 08:37 Uhr - 2. Bundesliga Süd - cie

Metzingen präsentiert mit Carolin Lingner ersten Neuzugang

Mit Rückraumspielerin Carolin Lingner, die auch am Kreis eingesetzt werden kann, präsentierte der TuS Metzingen am Wochenende den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit. Die 18-jährige Nachwuchsspielerin kommt vom SV Union Halle-Neustadt und unterschrieb einen Drei-Jahresvertrag in Metzingen.

Der TuS Metzingen sieht Carolin Lingner als Perspektivspielerin, die ab Juli in das Zweitliga-Team integriert werden, aber auch in der Oberligamannschaft Spielpraxis erhalten soll. Die Rechtshänderin macht derzeit in Halle ihr Abitur und wird im Sommer in Stuttgart ein Studium beginnen. Der größte sportliche Erfolg der Rechtshänderin ist bislang der Gewinn der deutschen Meisterschaft mit der B-Jugend des SV Union Halle-Neustadt im Jahre 2003.

"Vielleicht tut die Luftveränderung Carolins sportlicher Entwicklung gut. In unserer ersten Mannschaft hätte sie kaum eine Chance bekommen", so Burkhard Gräßler von Union Halle-Neustadt zu dem Wechsel. In dieser Spielzeit wurde Lingner bei Halle lediglich in der II. Mannschaft eingesetzt.