06.08.2009 00:12 Uhr - Champions League - chs

Finanzkrise trifft Podravka Vegeta Koprivnica

Natalija Todorovska muss Koprivnica verlassenNatalija Todorovska muss Koprivnica verlassen
Quelle: Axel Heimken /IHF
Die Finanzkrise hat erneut die Königsklasse erreicht. Nach Kometal Skopje im vergangenen Jahr muss nun der kroatische Serienmeister Podravka Vegeta Koprivnica den Gürtel erheblich enger schnallen. Der Gegner des HC Leipzig hat am Mittwoch bekannt gegeben, dass die Verträge mit allen ausländischen Spielerinnen aufgelöst werden.

Betroffen von dieser Maßnahme wären Kreisläuferin Ana Dokic, Rückraumspielerin Anita Bulath, Rechtsaußen Natalia Todorovska, sowie die beiden Neuzugänge, Torhüterin Orsolya Herr und Rückraumspielerin Julia Portjanko. Den einheimischen Spielerinnen, die das Gros der kroatischen Nationalmannschaft bilden, wurde ein Verbleib zu deutlich reduzieren Bezügen angeboten. «Trotz europäischer Ansprüche und genereller Rücklagen sah sich der Club gezwungen, seine besten ausländischen Spieler abzugeben», hieß es in einer Erklärung des kroatischen Meisters.

Am heutigen Tag soll sich entscheiden, welche Spielerinnen das Angebot annehmen. Mit jungen Talenten soll der Kader dann aufgefüllt werden. Erwartet wird jedenfalls ein Verbleib von Trainer Zdravko Zovko, der auch die krotische Auswahl betreut. Welches Gesicht das Team haben wird, auf das der HC Leipzig in der Champions League treffen wird, scheint unterdessen offen. «Natürlich denken wir nicht über einen Rückzug aus der Champions League nach, auch wenn die Ziele nun beträchtlich niedriger sind», teilte der Club mit.

«Die Spielerinnen, die sie jetzt wegschicken, waren nicht die dominierenden. In der ersten Sieben waren bis auf Todorovska nur Kroatinnen. Ich sehe da keine große Schwächung. Wir werden die nicht mit zehn Toren Unterschied aus der Halle werfen», sagte Leipzigs Manager Kay-Sven Hähner.