14.07.2009 00:10 Uhr - EHF European League - Christian Stein

Leverkusen eröffnet als erste deutsche Mannschaft die Europapokalsaison

Leverkusen könnte im EHF-Pokal auf Else-Marthe Sörlie-Lybekk treffenLeverkusen könnte im EHF-Pokal auf Else-Marthe Sörlie-Lybekk treffen
Quelle: Tim Oliver KalleTim Oliver Kalle
Bereits Anfang Oktober müssen die Elfen das internationale Parkett betreten. Die Mannschaft von Renate Wolf nimmt in der heute von der EHF veröffentlichten Setzliste den siebten Platz ein und beginnt somit als einzige deutsche Mannschaft auf europäischer Ebene bereits in der zweiten Runde. Erst im Februar 2010 beginnt für den Buxtehuder SV die Spielzeit im Challenge-Cup. Alle anderen Teilnehmer steigen in der dritten Runde in ihre Wettbewerbe ein.

Der Pokal der Pokalsieger wird diese Saison im kleinen Kreis ausgetragen. Nur 24 Mannschaften haben für den Wettbewerb gemeldet, so dass die ersten beiden Runden komplett entfallen. Der VfL Oldenburg nimmt in der Setzliste den fünften Platz ein und darf somit im Kampf um den Achtelfinaleinzug auf eine einfache Auslosung hoffen.

39 Mannschaften nehmen bereits am EHF-Pokal teil. Hinzu kommen noch insgesamt vierzehn Mannschaften, die um die Qualifikation zur Champions League kämpfen. Mit Randers HK, wo die deutsche Nationalspielerin Nina Wörz spielt, Nordstrand Oslo mit der ehemaligen HCL-Spielerin Else-Marthe Sörlie-Lybekk, oder dem russischen Vertreter Kuban Krasnodar sind bereits in dieser Runde schwere Gegner für Bayer Leverkusen möglich.

Erreichen die Elfen die nächste Runde so wartet in der dritten Runde eine der vier topgesetzten Mannschaften oder einer der zwölf in der zweiten Runde der Champions League Qualifikation gescheiterten Mannschaften auf die Bayer Handballdamen.

Bereits im Achtelfinale steht Buxtehuder SV. Da Titelverteidiger Cercle Nimes sein Startrecht im EHF-Pokal wahrnimmt, gehen die Niedersächsinnen als Nummer 1 der Setzliste in den Wettbewerb. Da der FHC Frankfurt/Oder auf seine Teilnahme verzichtet hat, geht Frisch Auf Göppingen als zweiter deutscher Vertreter als Nummer 17 an den Start. Den Württembergerinnen droht gleich zu Beginn in der dritten Runde eine schwere Auslosung, denn der mazedonische Vertreter Metalurg Skopje hat sich gleich die Dienste von mehreren Spielerinnen des insolventen Serienmeisters Kometal Skopje, sowie der ehemaligen Bundesligaspielerin Daniela Noveska gesichert.

Ein Duell mit Ex-Spielerin Wendy Smits, die zum niederländischen Ehrendivisionär Dalfsen wechselte, ist hingegen erst ab dem Viertelfinale möglich, wenn nur noch aus einem Lostopf gezogen wird. Dalfsen beginnt in der ersten Runde des Wettbewerbs und ist im Erfolgsfall in den folgenden Runden gemeinsam mit Göppingen in einem Lostopf.

:: Verwandte Artikel
13.07.09 - Setzliste EHF-Pokal Frauen 09/10
13.07.09 - Setzliste Pokal der Pokalsieger Frauen 09/10
13.07.09 - Setzliste Challenge-Cup Frauen 09/10