01.07.2009 00:17 Uhr - 2. Bundesliga Süd - Harry Traubenkraut - Rhein-Zeitung

Weibern schließt Personalplanungen ab - Knooren kommt aus Lintfort

Wenige Tage vor Beginn der Vorbereitung auf die Saison 2009/2010 haben die Zweitliga-Handballerinnen des TuS Weibern die vorerst letzte freie Planstelle in ihrem Kader erfolgreich besetzt. Im Kampf um die Nummer eins im Tor des Frauenhandball-Zweitligisten TuS Weibern muss es Torfrau Lisi Herbst zukünftig mit der 23-jährigen Niederländerin Elke Knooren aufnehmen. Sie ist der letzte Neuzugang beim TuS.

Jan Reuland freut sich auf den NeuzugangJan Reuland freut sich auf den Neuzugang
Quelle: Andreas Walz
Knooren durchlief alle Jugendauswahlmannschaften (35 Länderspiele) der Niederlande, nahm an den Europameisterschaften 2003, 2004, 2005 sowie an der Jugendweltmeisterschaft 2005 teil und hat auch bereits fünf A-Länderspiele absolviert. Seit 2007 spielte die 1,84 Meter große Torfrau bei deutschen Vereinen, zunächst beim damaligen Oberligisten BTB Aachen, dann beim Nordzweitligisten TuS Lintfort. "Der Kampf um den Platz zwischen den Pfosten ist damit eröffnet", sagt TuS-Trainer Jan Reuland, der in Sachen Vorbereitung mit einem "Tabubruch" untermauert, dass "meine Mannschaft und ich kommende Saison eine wichtige Rolle in der Zweiten Bundesliga spielen wollen".

Dafür beginnen die TuS-Frauen schon am Mittwoch, 1. Juli, ihre Saisonvorbereitung. Die hat in der Vergangenheit stets erst nach der Weiberner Kirmes angefangen. Und die steht am ersten Juli-Wochenende auf dem Programm. Für den TuS-Kader warten am nächsten Samstag und Sonntag nun aber Laktat-Tests.

Die Vorbereitung der Eifelerinnen wird mindestens so umfangreich verlaufen wie in den Vorjahren, wobei auch diesmal das Zweitligaturnier in Allensbach (22./23. August), das Trainingslager eine Woche später in Ludwigsburg sowie das eigene Eifelturnier (8./9. August) zu den Höhepunkten der trainingsintensiven Zeit gehören.

Die Spiele bestreitet Weibern dabei künftig in den Trikots eines neuen Ausrüsters. "Wir haben einen Dreijahresvertrag mit einem renommierten dänischen Sportartikelhersteller abgeschlossen. Dass wir künftig den gleichen Partner wie der TBV Lemgo und die SG Flensburg-Handewitt haben, sollte uns zusätzlich motivieren", meint Reuland.

Auf ein Spiel unter Wettbewerbsbedingungen muss der Weiberner Trainer allerdings definitiv verzichten. In der ersten Runde um den Deutschen Handball-Pokal am 6./7. September erwischte der TuS ein Freilos. Da Reuland für das letzte Wochenende vor Saisonstart aber ohnehin ein Trainingslager in Weibern angesetzt hat, dürfte sich die Freude bei seinen Spielerinnen über dieses Losglück in Grenzen halten.

Elke Knooren
Position:TH
geboren am:23.02.1986
Nationalität:NED
Größe:182 cm

Bisherige Vereine:
Team Nr. von/bis
» TuS Weibern  0 2009 - 2010
» TuS Lintfort  12 2007 - 2009
» DJK BTB Aachen  76 2006 - 2007
» HV Beeker Fusie Club  0 2003 - 2006
» V & L Geelen 1949  0 1992 - 2003