12.06.2009 14:04 Uhr - 2. Bundesliga Nord - PM SV Union Halle-Neustadt

Halle nimmt Roubinkova unter Vertrag und präsentiert neue Co-Trainerin

Simona RoubinkovaSimona Roubinkova
Quelle: Hermann Jack
Eine erste Neuverpflichtung konnte Burkhard Gräßler, Geschäftsführer des Zweitligisten SV Union Halle-Neustadt, verkünden: Simona Roubinkova wird ab kommender Saison auf Torejagd für den SV UNION gehen. Die 33-jährige Allrounderin, die auf beiden Außenpositionen sowie auf der Spielmacherposition spielen kann und als extrem deckungsstark gilt, erzielte in der vergangenen Saison 65 Tore für ihren ehemaligen Verein DJK/MJC Trier außerdem hat sie 64 A-Länderspiele für ihr Heimatland bestritten. Mit Eva Beyer präsentierte der Zweitligist zudem eine neue Co-Trainerin.

Großen Aderlass, wie im letzten Jahr muss der SV UNION Halle-Neustadt allerdings nicht befürchten. Wie bereits bekannt, verlässt Frances Günthel in Richtung FrischAuf Göppingen den Verein. Die Rückraumspielerin, welche in der letzten Saison die Spielgestalterin im Team der Wildcats war, kann sich bereits in ihrer ersten Saison auf internationalen Handball in Göppingen freuen. Als zweites wird den SV UNION Halle-Neustadt Janine Urbannek verlassen. Die Kreisspielerin, die nur im Doppelspielrecht für die Wildcats aufgelaufen ist, verlässt ihren Stammverein HC Leipzig in Richtung ProVital Blomberg-Lippe. Vivian Walzel, Judy Martin, Jessica Stiskall und Janice Fleischer haben unterdessen ihre Verträge verlängert und stehen auch kommende Saison Arne Kühr zur Verfügung.

Mit Simona Roubinkova konnte unterdessen der erste Neuzugang präsentiert werden. Bevor Simona Roubinkova 2006 zu den Trierer Miezen wechselte, spielte sie beim damaligen tschechischen Meister HC Sport Sokolv Veseli. "Simona kenne ich schon aus meiner Kindheit, von daher freue ich mich auch persönlich das sie für die Wildcats auflaufen wird", so die neue Co-Trainerin Eva Beyer, den meisten Handballfans besser unter ihrem Mädchenname Eva Leitgebova belannt. Als ehemalige slowakische Nationalspielerin machte sie international auf sich aufmerksam und konnte auch schon beim SV UNION Halle-Neustadt in der Bundesliga- sowie in der Regionalligamannschaft als Spielerin überzeugen. "Es ist eine interessante neue Aufgabe für mich, allerdings wird dies mich auch zeitlich sehr einschränken, da ich neben dem Co-Trainer Posten auch noch einige Nachwuchsmannschaften betreuen werde", so die neue Co-Trainerin der Bundesligamannschaft.

Trainer Arne Kühr freut sich über die Hilfe und ist zudem begeistert über den Neuzugang. "Wir sind sehr froh, dass wir so eine erfahrene, clevere und überaus sympathische Spielerin verpflichten konnten. Simona spielte in der 1.Liga in Deutschland & Tschechei/Slowakei sowie in der slowakischen Nationalmannschaft. Wir sind uns sicher, dass sie mit dieser langjährigen Erfahrung, unserer jungen Mannschaft sehr viel helfen wird. Mit ihrer Verpflichtung konnten wir die Lücke, die durch den Abgang von Frances Günthel entstanden ist, schließen. Aufgrund ihrer schnellen und druckvollen Spielweise passt Simona sehr gut in unser Spielkonzept und es wurde sehr schnell klar, dass wir beide ähnliche Ideen & Vorstellungen über Handball haben."