31.12.2005 09:40 Uhr - Länderspiele - Christopher Monz

Larvik und Sandefjord heißen die Pokalsieger in Norwegen

Larvik HK Handballfrauen sind neuer Pokalsieger in Norwegen. In einem hochklassigen Endspiel sicherte sich das norwegische Aushängeschild im Frauenhandball gegen Byåsen vor 4300 Zuschauern im ausverkaufen Spektrum von Oslo am gestrigen Freitag den Pokalerfolg mit einem 21:18 (9:9) Erfolg. Bei den Herren durfte sich Preben Vildalen mit Sandefjord TIF über den Pokalsieg freuen.

Linn-Kristin RiegelhuthLinn-Kristin Riegelhuth
Quelle: walz-fotografie.de
Norwegens Nationalspielerin Linn-Kristin Riegelhuth, bei der abgelaufenen Weltmeisterschaft in St. Petersburg aufgrund eines Handbruchs noch schmerzlich vermisst, lieferte im Endspiel eine bärenstarke Leistung ab und wurde am Ende mit fünf Toren beste Torschützin ihrer Mannschaft. Auf der Gegenseite überzeugte Vigdis Hårsaker ebenfalls mit fünf Toren. Die Linkshänderin und ehemalige Spielerin von Larivk HK fehlte in St. Petersburg genau wie Riegelhuth aufgrund einer Schulterverletzung.

In einer nervösen ersten Halbzeit führte Larvik schnell mit 4:0, musste nach etwas mehr als einer Viertelstunde dann jedoch den 4:4 Ausgleich hinnehmen, anschließend schaffte es keiner Mannschaft mehr sich abzusetzen, zudem dominierten in der ersten Hälfte die Abwehrreihen beider Teams mit starken Torhütern um Kjersti Beck und Lene Rantala.

Nach dem 9:9 Pausenstand lang Larvik in der zweiten Hälfte stets in Front und führte eine Viertelstunde vor dem Ende schon mit 20:14, ehe der Außenseiter aus Byåsen angetrieben von der norwegischen Nationaltorhüterin Kjersti Beck noch einmal bis auf 18:20 aufschließen konnte. Linn-Kristin Riegelhuth sorgte dann mit ihrem letztem Tor zum 21:18 für die Entscheidung.

Bei den Männern sicherte sich Favorit Sandefjord TIF, die Mannschaft des ehemaligen Eisenacher Bundesligaspielers Preben Vildalen mit einem deutlichen und nie gefährdeten 30:20 (15:9) über Haslum den Pokalsieg 2005. Beide Endspiele wurden in einer Doppelveranstaltung ausgetragen.

IG-Handball.de

Finale Frauen: Byåsen - Larvik 18 : 21 (9:9)

Byåsen:
Beck, Grimsbø (bei einem 7m)
Vigdis Hårsaker (5/3), Maren Birte Villabø (3), Marit Malm Frafjord (3), Tonje Nøstvold (2), Trine Haltvik (2/1), Marte Snorroeggen (1), Hege Vifstad (1), Ida Alstad (1)

Larvik:
Rantala
Linn-Kristin Riegelhuth (5/1), Tonje Larsen (4), Heidi Flaatnes (3), Inger Sofie Heieraas (3/3), Karoline Breivang (2), Elisabeth Hilmo (1), Sara Breistøl (1), Ida Bjørndalen (1), Kari Mette Johansen (1)

Finale Herren Sandefjord - Haslum 30 : 20 (15:9)

Sandefjord:
Geir Jomaas (8), David Kristoffer Moen (7), Eivind Ellingsen (4), Andreas Kjølner Hansen (3), Preben Vildalen (3), Even Sandnes (2), Knut Martin Johnsen (1), Bård Egil Tobiassen (1), Jan Kirkegaard (1)

Haslum:
Morgan Henrik Lunde (5), Erlend Mamelund (5), Lasse Lie (3), Håvard Mamelund (3), Steven Larsson (2), Ken Marius Krabbe (1), Marius Riise (1)

NP Media Marketing