15.04.2009 17:00 Uhr - 2. Bundesliga Süd - PM SC Markranstädt

Sandra Woycieszack verlängert bei den Piranhas – Turid Arndt kommt

Sandra WoycieszackSandra Woycieszack
Quelle: sportseye.de
Die Zukunftsplanungen beim SC Markranstädt werden immer konkreter. So konnte der Verein in der letzten Woche auch den auslaufenden Vertrag von Sandra Woycieszack um ein weiteres Jahr verlängern. Fest steht unterdessen schon, dass der Verein in der nächsten Saison wieder mit drei Torhüterinnen an der Start geht. Neu an Bord des SC Markranstädt ist Turid Arndt.

Die Rückraumspielerin, die 2007 aus Halle kam, warf in dieser Saison bereits 92 Tore und ist damit eine starke Spielerin in den Reihen der Markranstädterinnen. Besonders ihre Schlagwürfe aus der Bewegung erzielten in der Spielzeit 09/10 ihre gewünschte Wirkung. Deswegen freut sich auch SCM Trainer Rüdiger Bones über die Entscheidung der 24-Jährigen: „Das ist natürlich eine Super-Entscheidung für uns. Gerade weil Sandra hervorragend ins Team passt und wir nun mit Ewelina Zart und ihr zwei unterschiedliche Typen auf der Rückraummitte-Position haben. Zudem ist sie im Rückraum variabel einsetzbar", so der Trainer. Nach den Vertragsverlängerungen von Zart, Schulz, Karolius und jetzt Woycieszack ist lediglich noch eine Position beim SCM offen. Doch auch dort laufen langsam die Gespräche an.

Die gelernte Bankkauffrau und Fitnessfachwirtin Turid Arndt wechselt vom derzeitigen Tabellenführer der Nordstaffel, dem SVG Celle nach Markranstädt. „Insbesondere das Umfeld und die Möglichkeiten mich weiter zu entwickeln haben den Ausschlag gegeben“, so die 28-Jährige Torfrau. Nach der Vertragsverlängerung mit Julia Schulz und den Planungen mit Juniorennationalspielerin Nele Kurzke, stehen den Piranhas zur nächsten Saison wieder drei Torhüterinnen zur Verfügung. Ob das reicht, wird sich zeigen. In dieser Spielzeit standen schon sechs verschiedene Torhüterinnen zwischen den Pfosten der Piranhas.

„Julia muss ihre Verletzung auskurieren und Nele wird sich weiter entwickeln. Da freut es mich, dass wir mit Turid Arndt eine weitere gestandene Torfrau binden konnten“, so Trainer Rüdiger Bones, der die Spielerin als ehemaliger Landestrainer schon über Jahre im Auge hatte. Die 7-fache Nationalspielerin überzeugte bisher beim SSV PCK Schwedt, dem FHC Frankfurt/Oder, DJK/MJC Trier und der HSG Blomberg/Lippe und unterschrieb für zwei Jahre. Arndt ist nach Anja Ernsberger die zweite Neuverpflichtung der Markranstädterinnen, die im Mai um den so lange erhofften Aufstieg um die erste Bundesliga spielen werden.