01.04.2009 11:37 Uhr - 2. Bundesliga Süd - Holger Putz - PM SC Markranstädt

Neuer Ausrüster beim SC Markranstädt – FHC kommt zum Testspiel

Noch vor Ablauf der laufenden Saison stellt der SC Markranstädt auch optisch die Weichen für die Zukunft. So wird für die Spielerinnen und Fans die augenscheinlichste Änderung zur nächsten Spielzeit 09/10 das neue Erscheinungsbild der Piranhas sein. Die Premiummarke Hummel hat mit dem Bundesligisten einen Ausrüstervertrag für die nächsten zwei Jahre geschlossen. Auch der erste Neuzugang des SCM steht fest.

Ab der neuen Saison präsentieren sich die Markranstädterinnen dann in einem neuen Outfit. „Hummel ist Handball und Handball ist Markranstädt“, freut sich Mike Albusberger, Sales Repräsentant Germany, über die Zusammenarbeit. „Wir haben acht Monate an den Details gefeilt, nun können wir die Zusammenarbeit verkünden. Vielen Dank auch an Ex-Sportmanager Alexander Richter und an Anja Schneider und Cordelia Wachs von der Sportfabrik, mit denen wir alles unter Dach und Fach gebracht haben.“ Und auch SCM-Geschäftsführer Ralf Wiehmann zeigte sich überaus erfreut über den neuen Partner im Boot der Piranhas: „Wir freuen uns sehr auf die Partnerschaft mit Hummel, einer der absoluten Top-Marken im Sport“, so Wiehmann, der sich gleichzeitig beim bisherigen Ausrüsterpartner für die vergangene Zusammenarbeit bedankte.


Mike Albusberger, Dirk Höfer und Ralf Wiehmann bei der Vorstellung
von Hummel als Partner für die nächste Saison
Foto: A. Schwabe / Simon Werbung


Am 3. (19.30 Uhr) und 4. April (15 Uhr) stehen für die Piranhas zwei überaus interessante Testspiele gegen den FHC Frankfurt/Oder auf dem Programm. Der Bundesligist konnte sich nicht für das Pokalfinale in Riesa qualifizieren und kommt deswegen zu zwei Testspielen ins Sportcenter Markranstädt, um die Spielpause sinnvoll zu nutzen. Der FHC Frankfurt/Oder steht in der ersten Liga auf einem sehr guten vierten Platz und konnte in den letzten Jahren immer wieder eigene Talente an die Bundesligamannschaft heranführen. In dieser spielen mit Franziska Mietzner, Christine Beier und Mandy Hering auch deutsche Auswahlspielerinnen, die bei den Nationalmannschaftslehrgängen zuletzt punkten konnten.

Auch SCM-Trainer Rüdiger Bones sieht den Duellen gegen den Bundesligisten mit Freude entgegen. „In diesem Spielen kann man immer eine Menge lernen. Frankfurt spielt einen schönen Handball. Sie haben wirklich sehr gute Spielerinnen, die aus dem kompletten Rückraum treffen können. Dort müssen unsere Abwehrspielerinnen sehr aufmerksam sein und früh raustreten. Die Zuschauer können sich auf wirklich interessante Spiele freuen. Ich rechne damit, dass wir Frankfurt das Leben sehr schwer machen“, so Bones.

Unterdessen gab der Verein in der letzten Woche den ersten Namen bekannt, der kommende Spielzeit zu den Piranhas stoßen wird. Der SC Markranstädt verpflichtet zur neuen Saison die Rechtsaußen Anja Ernsberger. Das Talent kommt vom Nordzweitligisten BVG 49 und konnte in der noch laufenden Saison bislang 66 Tore erzielen. Die 19-Jährige unterschrieb einen 2-Jahres-Vertrag bei den Piranhas. „Anja ist schnell und packt auch in der Abwehr richtig zu. Sie ist eine Spielerin, die noch viel lernen kann. Menschlich und sportlich passt sie wunderbar in unsere Truppe“, so Trainer Rüdiger Bones.