08.12.2008 14:16 Uhr - Europameisterschaft - cie

Schwedens Trainer Ulf Schefvert: "Ich denke, unsere Deckung ist gut"

Das heutige Duell mit der deutschen Auswahl ist auch für das schwedische Team richtungsweisend. Zwei Unentschieden gegen Weißrussland und Russland nehmen die Skandinavierinnen mit in die Hauptrunde, ein Sieg gegen Deutschland würde die Schwedinnen aufgrund des direkten Vergleichs an Deutschland vorbeiziehen lassen und einen großen Schritt in Richtung Halbfinale bedeuten. "Ich hoffe, dass wir weiterhin gut spielen und die Punkte holen, die wir benötigen", so Schwedens Trainer Ulf Schefvert im Gespräch mit ehf-euro.com.

Ulf Schefvert Ulf Schefvert
Quelle: Michael Heuberger
"Wir entwickeln uns seit 2006, haben einen EM und Olympische Spiele absolviert. Diese großen Wettbewerbe sind so nichts neues für uns und wir können ohne Stress spielen", so Schefvert auf die Frage nach der Erfahrung seiner Mannschaft. "Wir sind ebenso nervös, wir zeigen es nur nicht", erklärt Schefvert, dass Skandinavier an sich oftmals sehr ruhig wirken. Seine Mannschaft sieht er auf einem guten Weg: "Wir haben nur fünfzig Gegentore in drei Spielen bekommen, das ist ein sehr guter Wert auf diesem Level. Ich denke, unsere Deckung ist sehr gut. Aber ich hoffe, dass sich unsere Offensive in der Hauptrunde noch steigern kann."





cs