03.12.2008 13:41 Uhr - 2. Bundesliga Süd - PM SC Markranstädt

Tone Wølner verlässt Piranhas zum Jahresende

Nach acht Jahren beendet Handball-Torhüterin Tone Wølner ihre Deutschland-Karriere. Damit endet auch das Engagement der 40-fachen norwegischen Nationaltorhüterin bei den Handballerinnen aus Markranstädt. Die 30-Jährige wird in ihre Heimat Norwegen zurückkehren, um sich dort neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Tone Wølner, deren Studium an der Universität Leipzig bis zum 31.12.08 beendet ist, wird ab dem nächsten Jahr für eine mittelständige deutsche Firma arbeiten und deren Expansion in Norwegen koordinieren.

Nach den Handballstationen Skarnes Nordstrand, SG Hessen Hersfeld, HC Leipzig, BSC Victoria Naunhof, Gjøvik og Vardal HK und dem SC Markranstädt, konzentriert sich die sympathische Torhüterin nun auf ihre berufliche Karriere.

Ob und für wen sie in Norwegen noch einmal zwischen die Pfosten zurückkehrt, bleibt unterdessen offen: „Nur wenn sich der Job mit dem Handball vereinbaren lässt, werde ich in Norwegen noch einmal aktiv“, gibt Tone einen kurzen Ausblick in ihre neue Zukunft.

Bei den Piranhas galt Tone Wølner als eine zuverlässige und ruhige Erscheinung im Kasten. Mit ihren Paraden konnte sie gerade in der letzten Saison so manches Spiel zu Gunsten der Markranstädterinnen entscheiden. Keine kleinen Fußstapfen also für die beiden verbleibenden Torfrauen Julia Schulz und Nele Kurzke. „Scholli hält schon seit Jahren auf einem sehr hohen Niveau, spielt gerade eine starke Saison und kann sich in den nächsten Spielzeiten noch weiter entwickeln. Das Gleiche gilt für Nele. Sie steht noch am Anfang ihrer Karriere und kann trotzdem schon auf eine Menge Talent zurückgreifen. Wir wünschen Tone alles Gute in Norwegen und hoffen, dass sie sich noch lange an die Piranhas erinnern wird“, kommentiert Presssprecher Alexander Richter den Abgang der Torhüterin.

Die letzte Gelegenheit für Zuschauer und Fans Tone Wølner in Aktion zu sehen, ist am 20. Dezember beim letzten Heimspiel der Piranhas im Jahre 2008 gegen den TV 05 Mainzlar.