28.09.2008 07:59 Uhr - 2. Bundesliga Nord - Timo Hölscher - hbvf.de

Rosengarten feiert dritten Erfolg

Die frühere BSV-Akteurin Natascha Kotenko traf neunmal.Die frühere BSV-Akteurin Natascha Kotenko traf neunmal.
Quelle: sportseye.de
Der Zweitliga-Aufsteiger SGH Rosengarten gewann auch sein drittes Spiel und hat sich mit nunmehr 6:0 Punkten in der Spitzengruppe festgesetzt. Vor 200 Fans besiegte die Mannschaft von Trainer Martin Hug das Ligaschlusslicht TuS Lintfort 30:23 (13:13). Natascha Kotenko traf mit neun Toren am besten für Rosengarten, bei den Gästen war Larysa Heil mit fünf Treffern am erfolgreichsten.

Die Zuschauer in der Rosengarten-Sporthalle sahen eine temporeiche und gutklassige Partie, die über 45 Minuten äußerst ausgeglichen verlief. Die Gäste überraschten dabei mit schnellem und modernem Handballspiel, das Rosengarten lange große Mühe bereitete. Insbesondere von den Außenpositionen war Lintfort immer gefährlich. Entscheidend für den letztlich doch noch klaren Erfolg der Niedersäschsinnen war am Ende mit Kotenko eine wurfstarke Rückraumspielerin, die sieben Tore im zweiten Durchgang erzielte. Lintfort hingegen blieb zwar bis zum 22:21 (44.) dran, doch in der Schlussviertelstunde ließen bei den Akteurinnen von Trainerin Bettina Grenz-Klein merklich die Kräfte nach.

Rosengartens Spielmacherin Julia Harms ließ ihr Können aufblitzen, leistete sich aber wie ihre Mitspielerinnen auch einige technische Fehler. SGH-Linksaußen Elena Nendza erzielte ihre fünf Tore im zweiten Durchgang. Rosengartens Torfrau Maren Eckert wehrte 21 Würfe ab. Bei den Gäste parierte Elke Knooren gleich vier Strafwürfe. Ihre Kollegin Nicole Hillig erzielte 13 Paraden. Nach der dritten Zeitstrafe sah TuS-Spielerin Fabiane Voß in der 42. Minute die Rote Karte.