18.07.2008 00:07 Uhr - 1. Bundesliga - Christian Stein

Schock beim Club - Kreuzbandverletzung bei Beck

Franziska BeckFranziska Beck
Quelle: sportfoto-zink.de
Die Saisonvorbereitung hat für den 1. FC Nürnberg gerade erst begonnen und schon muss der neue Coach Csaba Szücs im eh schon kleinen Nürnberger Kader die nächste Verletzung zur Kenntnis nehmen. Nach Torhüterin Jana Krause, die sich beim Nationalmannschaftslehrgang einen Außenmeniskusriss zuzog, hat es nun einem Bericht der Nürnberger Zeitung zu Folge ausgerechnet Franziska Beck erwischt. Die Flügelspielerin zog sich einen Anriss des hinteren Kreuzbandes, sowie einen Kapselanriss zu. Um eine Operation kommt Beck wohl herum und muss lediglich drei Wochen pausieren.

"Es ist einfach ärgerlich, denn ich verpasse die ganze Vorbereitung", so Beck gegenüber der NZ. Für die flinke Flügelspielerin ist es bereits die vierte Kreuzbandverletzung in ihrer relativ jungen Karriere. Beck hatte sich bereits im März und Oktober 2004 zwei Kreuzbandrisse zugezogen, wobei letzterer erst im September 2005 operiert werden konnte.

In der Saisonvorbereitung für die Spielzeit 06/07 zog sich Beck dann in einem Testspiel gegen den rumänischen Club HCM Roman den dritten Kreuzbandriss in ihrer Laufbahn zu. Jedes Mal war bei der Gegenstoßspezialistin das linke Knie betroffen.

Während sich Beck ein weiteres mal herankämpfte, entschloss sich die Rostockerin Maike Weidemann nach ihrem zweiten Kreuzbandriss im selben Knie für das vorzeitige Karriereende. Gegenüber den Norddeutschen Neuesten Nachrichten (NNN) erklärte Weidemann damals die Beweggründe für diesen Entschluss.

:: Verwandte Artikel
10.10.06 - Maike Weidemann beendet sportliche Laufbahn


"Ich habe darüber nachgedacht und gemerkt, dass die Angst da ist - eins gegen eins, der Körperkontakt, dieses voll rein und rauf - Ich will das Risiko nicht eingehen, das bei mir größer ist als bei allen anderen", so die Flügelspielerin im Oktober 2006.

Aufatmen dann bei der Saisonvorbereitung für die letzte Spielzeit, denn nachdem Beck im Halbfinale beim Turnier in Schmelz bei einem Gegenstoß ein Stechen im rechten Knie verspürt hatte und sich sofort auswechseln ließ, waren die Befürchtungen, dass die Spielerin Kreuzbandverletzung Nummer vier erlitten hatte, groß.

Diese bestätigten sich damals zum Glück für die Spielerin nicht. Auch dieses mal kommt Beck wohl zumindest um eine Operation herum und muss voraussichtlich nur die nächsten drei Wochen pausieren.



cs