05.12.2005 14:11 Uhr - Weltmeisterschaft - dpa

Emrich meldet nur 15 Spielerinnen - Nadine Härdter vorerst Ersatz

Bundestrainer Armin Emrich hat kurz vor Beginn der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen in St. Petersburg am Montag vorerst nur 15 statt der erlaubten 16 Spielerinnen offiziell beim Weltverband IHF gemeldet. Linksaußen Nadine Härdter vom Bundesligisten Borussia Dortmund ist zunächst nur Ersatzspielerin.

Nadine HärdterNadine Härdter
Quelle: walz-fotografie
«Das ist nur eine Formalie», teilte der Deutsche Handballbund (DHB) mit. Damit lässt sich Emrich die Möglichkeit offen, im Falle einer Verletzung eine weitere Spielerin nach zu nominieren.

Beim Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Athen hatte die deutsche Männer-Mannschaft von dieser Möglichkeit profitiert. Bundestrainer Heiner Brand hatte Rechtsaußen Christian Schöne (Göppingen) nicht gemeldet. Nachdem sich der Hamburger Pascal Hens (Hamburg) verletzt hatte, holte Brand den Gummersbacher Rückraumspieler Frank von Behren nach.