02.07.2008 08:12 Uhr - 1. Bundesliga - PM DJK/MJC Trier

Rückraumduo bleibt den Miezen erhalten – Pal und Hofman verlängern

Wenige Tage vor dem Start in die Saisonvorbereitung auf die kommende Spielzeit haben die Trierer Miezen zwei weitere Personalien geklärt. Mit Torschützenkönigin Oxana Pal und Silvia Hofman bleiben zwei wichtige Stützen der aktuellen Mannschaft den Miezen in der kommenden Saison erhalten. Beide Spielerinnen entschieden sich nach ihrem Urlaub für die vorgelegten Trierer Vertragsangebote.

Oxana Pal bleibt bei den "Miezen"Oxana Pal bleibt bei den "Miezen"
Quelle: Hermann Jack
Die Torschützenkönigin der letzten Spielzeit, Oxana Pal, die mit 203 erzielten Treffern einen unglaublichen Schnitt von 8,5 Toren pro Spiel erreichte, verlängert ihren auslaufenden Vertrag an der Mosel um eine weitere Saison, genau wie die holländische Nationalspielerin Silvia Hofman. Bis zuletzt hatte neben dem französischen Meister Metz auch der dänische Club Arhus massiv um Pal geworben, auch Hofman lagen neben Angeboten aus der Bundesliga Anfragen aus dem Ausland vor.

"Wir freuen uns unheimlich, dass uns mit Oxana und auch Silvia zwei absolute Leistungsträgerinnen in der kommenden Saison erhalten bleiben. Ihre Zusagen sind ein klares Bekenntnis zum Bundesligastandort Trier, und das, obwohl wir finanziell nicht das bieten konnten was ihnen ausländischen Clubs geboten haben. Für uns wird es von Jahr zu Jahr schwerer unsere Topspielerinnen in der Bundesliga zu halten, da wir wirtschaftlich einfach nicht mit den ausländischen Clubs mithalten können", so Miezen-Vorstand Martin Rommel.

"Geld ist nicht alles, ich fühle mich mit meinem Mann in Trier sehr wohl und möchte mithelfen die Miezen wieder zu einer Spitzenmannschaft zu machen. Mit Ildiko Barna bekomme ich zur neuen Saison erstmals eine Frau in meiner Karriere als Cheftrainerin, und ich denke wir haben in der kommende Bundesligaspielzeit eine sehr gute Mannschaft", so Oxana Pal zu ihrem Verbleib an der Mosel.

Auch Silvia Hofman zeigte sich erfreut über ihre Vertragsverlängerung. "Ich habe mir im Urlaub meine Gedanken gemacht und mich dann bewusst entschieden in Trier zu bleiben. Ich fühle mich hier wohl und freue mich jetzt auf die neue Saison, die für uns aufgrund unserer jungen Mannschaft eine große Herausforderung werden wird."