09.06.2008 23:36 Uhr - Europameisterschaft - Christian Ciemalla

Schweden gewinnt auch das Rückspiel gegen Tschechien

Mit einem 25:19 im Hinspiel hatte sich die schwedische Auswahl im Hinspiel vor heimischem Publikum eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in Tschechien verschafft. Der schwedische Vorsprung geriet im Rückspiel nicht mehr in Gefahr, Schweden agierte souverän und führte beinahe über die gesamte Spielzeit, so dass der 29:25-Erfolg im Rückspiel, der für die Qualifikation für die EM-Endrunde in Mazedonien sorgte, gerechtfertigt war. Für Schweden, nach dem Erreichen des Olympischen Turniers, der zweite wichtige Erfolg in Folge.

Madeleine Grundström war ein sicher Rückhalt der schwedischen AuswahlMadeleine Grundström war ein sicher Rückhalt der schwedischen Auswahl
Quelle: sportseye.de
Als Kysucanova von der Siebenmeterlinie für das 2:0 sorgte, da keimte bei den 680 Zuschauern in Tschechien die Hoffnung auf, dass ihr Team vielleicht das 19:25 aus dem Hinspiel noch würde drehen können. Doch ab der fünften Minute kamen die Gäste immer besser ins Spiel, Torfrau Madeleine Grundström gab mit ihren Paraden der Deckung Sicherheit und agierte über die gesamte Spielzeit auf höchstem Niveau. Da in der Offensive Johanna Wilberg, Tina Flognman, Sara Holmgren und Johanna Ahlm für die Akzente und die Tore. Spätestens nach einer Viertelstunde hatten die Shwedinnen das Spiel beim 9:7 wieder im Griff.

Die Gastgeberinnen gaben sich aber keineswegs auf, auch ein zwischenzeitlicher 9:12-Rückstand beeindruckte die Tschechinnen nicht - zur Halbzeit stand wieder eine 16:14-Führung zu Buche. Vor allem Simerska und Knytlova sorgten für wichtige Treffer, doch im zweiten Abschnitt übernahmen die Schwedinnen wieder das Kommando. Beim 17:17 hatten die Schweden wieder ausgeglichen, beim 19:24 war die Frage nach dem Sieger und dem EM-Teilnehmer zehn Minuten vor Spielende endgültig beantwortet. Am Ende stand ein 29:25 für Schweden zu Buche.

Tschechien - Schweden 25 : 29 (16:14) - Hinspiel: 19:25

Tschechien:
Raníková, Selicharová
Zámorská 3/1, Knytlová 5/1, Poznarová 2, Salcáková 1, Rucková, Kysucanová 4/2, Štolfová 1, Hrbková 1, Simerská 6, Vojtíšková 2, Vašková, Tomecková

Schweden:
Grundström
Ahlm 8/3, Wiel Fredén 6, Boson 3, Torstenson 3, Helgesson 2, Enström 2, Gulldén 2, Gustafsson 1, Utkovic 1, Flognman 1

Zuschauer: 900
Schiedsrichter: Mazeika / Gatelis (LIT)
Strafminuten: 4 / 8