27.05.2008 15:36 Uhr - 1. Bundesliga - cie

Zwei österreichische Nationalspielerinnen für Nürnberg

Beate ScheffknechtBeate Scheffknecht
Quelle: HAGENpress.com
Im österreichischen Handball kennt sich der Nürnberger Trainer Herbert Müller bestens aus, schließlich ist er in Personalunion auch Trainer der österreichischen Nationalmannschaft. Mit der routinieren Katrin Engel und jungen Beate Scheffknecht werden unterdessen gleich zwei österreichische Nationalspielerinnen nun auch im Verein unter ihm trainieren. Beide erhielten beim Deutschen Meister Einjahresvertrag und treffen dort auf Landsfrau Steffi Ofenböck.

Katrin EngelKatrin Engel
Quelle:
Für Katrin Engel ist es dabei eine Rückkehr in die Bundesliga und zu Nürnberg, bereits von 2005 bis 2007 spielte die 117-fache Nationalspielerin im Trikot des FCN. Während Katrin Engel trotz ihrer erst 24 Jahre als international erfahrene Spielerin einzustufen ist, die in diesem Jahr mit Hypo Niederösterreich nicht nur das Double in Österreich holte, sondern auch den Einzug in das Finale der Champions League schaffte, ist Beate Scheffknecht ein Newcomer. Die 18-Jährige wurde als Spielerin des SSV Dornbirn/Schoren in diesem Jahr zur "Newcomerin des Jahres" in der österreichischen Liga gewählt und machte zuletzt bei einem Jugend-Turnier in Polen auf sich aufmerksam, als sie in allen drei Spielen jeweils zweistellig traf.

"Ich habe in dieser Saison viel in den Hypo-Reihen gelernt. Trainer Andras Nemeth wollte, dass ich bleibe, aber er lässt gerne mit nur einem Flügel spielen, und ich brauche Spiele", begründete Engel ihren Wechsel gegenüber dem ORF. Bei Nürnberg scheinen die Personalplanungen für die bevorstehende Spielzeit, in der der Verein erneut in der Champions League an den Start gehen wird, abgeschlossen.