29.04.2008 04:00 Uhr - 2. Bundesliga Süd - Denise Heinemann

"Ich kann mehr" - Lana Holder im Gespräch

Lana HolderLana Holder
Quelle: Eibner Pressefoto
Lana Holder heißt der prominenteste Neuzugang des SV Allensbach für die kommende Saison. Für die 21-Jährige war der vergangene Samstag ein ganz besonderer Abend, schließlich spielte sie ausgerechnet im letzten Spiel mit ihrem altem Verein - dem VfL Waiblingen - in der Allensbacher Riesenberghalle, ihrer neuen Wirkungsstätte. Das Spiel war für Holders alten Verein nicht sonderlich erfolgreich, mit 23:33 musste Waiblingen die Segel streichen. Nach der Partie stellte sich der SVA-Neuzugang den Fragen von Denise Heinemann.

Frau Holder, wie war es, das letzte Spiel ausgerechnet in Allensbach zu bestreiten?

Holder: Ich war sehr froh darüber, dass in diesem Spiel keine Entscheidung mehr fallen konnte. Bei beiden Mannschaften ging es um nicht mehr viel. Es war schön, sich dem neuen Publikum zeigen zu können. Allerdings bin ich nicht zufrieden mit meiner Spielweise. Ich kann mehr.

War nach acht Jahren VfL Waiblingen auch ein wenig Wehmut dabei?

Holder: Natürlich. Ich spiele bereits so lange in Waiblingen - seit es bei mir mit dem Handball richtig ernst wurde. Das war mein erster Vereinswechsel. Ich habe dort viele Freunde.

Jetzt beginnt ein neues Kapitel...

Holder: Ja, und darauf freue ich mich ungemein. In dieser tollen Mannschaft zu spielen, mit diesem super Umfeld. Davon konnte ich mich auch am Samstag wieder überzeugen. Jeder kommt auf mich zu, ist sehr offen. Mit diesem Team können wir nächste Saison sehr viel erreichen - vielleicht ja noch mehr als jetzt schon...

Allensbach nimmt ab nächste Woche an den Aufstiegsspielen teil. Werden Sie das verfolgen?

Holder: Natürlich werde ich mitfiebern - allerdings kann ich zum Heimspiel am 10. Mai nicht da sein. Allein deshalb hoffe ich natürlich, dass Allensbach das Finale erreicht. Das würde ich mir dann auf keinen Fall entgehen lassen.

Was erhoffen Sie sich von der neuen Saison?

Holder: In dieser hochkarätig besetzten Mannschaft möchte ich mir einen Platz erkämpfen, mich in die Mannschaft reinspielen. Ich möchte verletzungsfrei bleiben und mich weiterentwickeln. Und am allerwichtigsten: Ich möchte mit dem SV Allensbach erfolgreich sein.