05.03.2008 14:37 Uhr - 2. Bundesliga Süd - cie

Kreuzbandriss bei Artschwager bestätigt

Anna Lena ArtschwagerAnna Lena Artschwager
Quelle: Tim Oliver Kalle
Bereits am Sonntag wurde ein Kreuzbandriss bei der Metzingerin Anna-Lena Artschwager befürchet, der nun durch eingehende Untersuchungen bestätigt wurde. Artschwager hat bereits für den 18. März einen OP-Termin und wird vermutlich sechs Monate ausfallen, womit die Qualifikationsspiele für Juniorinnen-WM sowie die Endrunde in Mazedonien ohne die Metzingerin stattfinden werden.

In der 48. Minute, Metzingen führte bereis deutlich, des Spiels gegen den TV Mainzlar kam es in der heimischen Öschhalle zur folgenschweren Verletzung. "Ich weiß selbst nicht genau, wie es passiert ist. Ich bin hochgesprungen und unglücklich gelandet. Es war am gegnerischen Wurfkreis, aber es gab keinen Kontakt mit einer Gegenspielerin", beschrieb Anna-Lena Artschwager einen Tag danach die entscheidende Szene im Metzinger-Uracher Volksblatt. Der erste Verdacht bestätigte sich unterdessen, wie Mannschaftsarzt Dietmar Baumann bestätigte, ist das vordere linke Kreuzband gerissen.

"Ob ich weiter mache weiß ich noch nicht, aber ich will schon wieder zurückkommen. Jetzt geht aber erstmal das Abitur vor und dann wird in der Reha wieder aufgebaut. Das muss jetzt erstmal Schritt für Schritt gemacht werden", so Artschwager auf telefonische Rückfrage des Metzinger-Uracher Volksblatts.