29.02.2008 05:00 Uhr - 1. Bundesliga - PM ProVital Blomberg-Lippe

Umbau bei ProVital Blomberg-Lippe: Dorna, Nadgornaja und Cocx gehen

Jugendnationalspielrin Nadja Nadgornaja verlässt ProVital Blomberg-LippeJugendnationalspielrin Nadja Nadgornaja verlässt ProVital Blomberg-Lippe
Quelle: Christopher Monz
Erstligist ProVital Blomberg-Lippe hat für die kommende Saison weitere Weichen gestellt. In der Spielzeit 2008/09 werden Katrin Dorna, Nadja Nadgornaja und Tessa Cocx nicht mehr zum Kader des Frauen-Bundesligisten zählen. Das gab Manager Harald Wallbaum bekannt. Bis Ostern soll die Personalplanung weiter vorangetrieben werden. Aus der Mannschaft gibt es derweil etliche positive Signale: So hat Linkshänderin Mirja Mißling ihren Vertrag bereits bis 2010 verlängert. Auch die weiteren Gespräche laufen auf Hochtouren. „Zudem kündigt sich die eine oder andere Überraschung an“, sagte Wallbaum mit Blick auf mögliche Zugänge.

Auf eine felsenfeste Grundlage für die kommende Spielzeit könnten die Blomberger Frauen ab Samstag bauen, falls sie den Klassenverbleib mit einem weiteren Erfolg gegen Schlusslicht TV Beyeröhde (16.30 Uhr, Sporthalle an der Ulmenallee) perfekt machen. Das ändert allerdings nichts an dem harten Schnitt, der ProVital Blomberg-Lippe mit dem Abgang von Katrin Dorna bevorsteht. Die 27-jährige Spielmacherin, auf dem Feld seit Jahren der verlängerte Arm von Trainer André Fuhr, hat sich aus beruflichen Gründen für den Rückzug aus der Bundesliga entschieden. „Das tut uns richtig weh, aber natürlich wir akzeptieren Katrins Schritt“, sagte Wallbaum. „Ich hoffe, dass sie ihre Laufbahn nur unterbricht und nicht aufhört. Ich wünsche mir, dass wir sie weiter im Verein einbinden können.“ Katrin Dorna zählt bereits seit 1991 zu ProVital Blomberg-Lippe.

Junioren-Nationalspielerin Nadja Nadgornaja hat sich entschieden, das Lipperland nach vier Jahren zu verlassen. Nach dem Abitur möchte die 19-jährige Rückraumspielerin eine neue Herausforderung suchen und zu einem Verein wechseln, der sicher international spielt. „Das können wir ihr nicht bieten“, sagte Wallbaum. „Wir hätten Nadja sehr gern gehalten und haben ihr ein sportlich wie wirtschaftlich attraktives Angebot unterbreitet. Die Gespräche waren ordentlich und absolut korrekt.“

Die niederländische Kreisläuferin Tessa Cocx (24), die 2006 nach Blomberg gekommen war, erhielt kein neues Vertragsangebot. „Jeder Abgang ist auch eine Chance“, sagte Wallbaum. „Wir suchen sehr gelassen nach Möglichkeiten, unsere Mannschaft zu verstärken. Zurzeit sondieren wir den nationalen und internationalen Markt und sind mit vielen Spielerinnen im Gespräch. Mit Ruhe und Augenmaß werden wir die richtigen Entscheidungen treffen. ProVital Blomberg-Lippe ist in jedem Fall eine gute Adresse.“