28.02.2008 13:49 Uhr - 1. Bundesliga - dpa

Nationalspielerin Nadine Härdter wird in Ketsch geschont

Ohne Nationalspielerin Nadine Härdter werden die Bundesliga-Handballerinnen des THC Erfurt-Bad Langensalza am Samstag ihr Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten TSG Ketsch bestreiten. «Bei ihr ist die Fußverletzung wieder aufgebrochen. Im Hinblick auf die Olympia-Qualifikation der Nationalmannschaft am letzten März-Wochenende in Leipzig wollen wir sie schonen», sagte THC-Cheftrainer Dago Leukefeld.

Trotzdem lässte er keine Abstriche am Ziel des vierten Auswärtssiegs der Saison zu. «Wir wollen als Tabellensechster in die Playoff-Spiele gehen. Dazu müssen die beiden Auswärtspunkte her», betonte Leukefeld und warnte seine Mannschaft, die Gastgeberinnen in der Neurotthalle zu unterschätzen. Bis auf die Nationalspielerin Härdter kann der THC in Bestbesetzung antreten.