badfetish.org tryfist.net trydildo.net

29.01.2008 13:45 Uhr - 1. Bundesliga - PM HC Leipzig

Kudlacz verlängert, Brückmann kommt - HC Leipzig treibt Planung voran

In der nächsten Saison beim HCL: Maike BrückmannIn der nächsten Saison beim HCL: Maike Brückmann
Quelle: Jürgen Pfliegensdörfer
Der HC Leipzig konnte am heutigen Dienstag zwei wichtige Personalien klären. Rückraumspielerin Karolina Kudlacz wird weitere zwei Jahre beim HCL spielen. In der kommenden Spielzeit wird Kudlacz eine neue Mitspielerin haben, Nationalspielerin Maike Brückmann wechselt von der TSG Ketsch zum HCL. Maike Brückmann (23), die seit zwei Jahren in Ketsch spielt, unterzeichnete einen Vertrag bis zum 30.06.2011 beim amtierenden Deutschen Pokalsieger.

HCL-Manager Kay - Sven Hähner zeigte sich sehr zufrieden mit dem Abschluss: .Unsere Trainer wollten Maike sehr gern und ich bin froh, dass es geklappt hat. Das wir bei ihr offene Türen eingerannt haben, war nicht unbedingt zu erwarten, denn ihr lagen eine ganze Reihe attraktiver Angebote vor. Umso schöner, dass sie nun bald für uns auf dem Parkett stehen wird.“

Die 1,82 m große Rückraumspielerin freut sich auf ihre neue Aufgabe ab dem Sommer in der Messestadt: .Ich bin total happy, dass ich in Zukunft im HCL-Trikot spielen werde. Bei so einem Spitzenteam wie Leipzig kann ich mich super weiter entwickeln. In jedem Training mit so vielen Nationalspielerinnen auf Top-Niveau zu trainieren, kann einen nur voran bringen und die fast garantierte internationale Erfahrung gibt es auch nicht überall zu sammeln. Es macht mich schon ein wenig stolz und ich werde diese Chance bestmöglich nutzen.“

Der zukünftige HCL - Cheftrainer Heine Jensen über den Neuzugang: .Maike hat ein sehr großes Potential in Offensive und Defensive. Das wollen wir weiter entwickeln und Maike erweitert zudem unsere Variationsmöglichkeiten deutlich. Wir haben gemeinsam mit Morten Arvidsson und Jochen Holz schon länger über diese Option gesprochen und nun haben wir sie verwirklicht, was uns ungemein freut. In der Nationalmannschaft hat sie während der WM überzeugt wenn sie gespielt hat und in der Liga hat sie größtenteils sehr stabil gespielt. Sie passt jedenfalls hervorragend in unser Team der nächsten Saison.“

Neben Neuzugang Maike Brückmann wird Trainer Heine Jensen in der kommenden Runde weiter auf Karolina Kudlacz setzen können. Die Rückraum Spielerin hat ihren zum Saisonende auslaufenden Vertrag beim HC Leipzig um zwei Jahre bis zum 30.06.2010 verlängert. Die polnische Nationalspielerin spielt seit 2006 für den Deutschen Pokalsieger. Manager Kay-Sven Hähner freut sich über die Vertragsunterzeichnung der Ausnahmespielerin aus Gdansk: „Das Karolina weiter für uns spielen wird, macht uns wirklich stolz, denn sie hatte unglaublich viele sehr attraktive Angebote vorliegen. Sie kann sich ihren Verein in der Welt quasi aussuchen, denn es gibt nur eine Hand voll Spielerinnen von der Güteklasse Karolinas weltweit. Dass sie beim HCL spielt, spricht für sich selbst. Das ist auch ein klares Zeichen für das Vertrauen unserer Spielerinnen in unseren zukünftigen Trainer Heine Jensen.“

„Jetzt kann ich mich wieder voll auf meine Genesung in Richtung Europapokal, meine Mannschaft und mein Studium konzentrieren. Der HCL ist einfach ein super Club und ich fühle mich in Leipzig sehr wohl, da gibt es keinen Grund zu gehen. Ich habe hier perfekte Trainings- und Studienbedingungen und spiele in einer tollen Mannschaft mit unglaublichen Fans. Mit Heine haben wir zudem auch in Zukunft einen sehr guten Trainer und das passt dann alles einfach zusammen. Ich freue mich sehr, dass ich in Leipzig bleiben kann“, sagte die sympathische 22-jährige Psychologiestudentin nach der Unterschrift unter den neuen Vertrag.

Auch der zukünftige HCL-Cheftrainer Heine Jensen freut sich auf die weitere Zukunft mit Karolina in seinem Team: „Jeder Trainer muss glücklich sein mit einer Spielerin wie Karolina in seiner Mannschaft. Sie ist mit ihren gerade 22 Jahren noch so jung und damit noch längst nicht am Ende ihrer Entwicklung angekommen. Alle Zuschauer und Fans können sich damit auch weiterhin auf ihren spektakulären Handball freuen.“


Bleibt in Leipzig: Karolina Kudlacz
Foto: sportseye.de



cs