09.01.2008 07:30 Uhr - 1. Bundesliga - mak

Das Verletzungspech ist Gast beim TV Beyeröhde

Bianca TrumpfBianca Trumpf
Quelle: sportseye.de
Handball-Bundesligist TV Beyeröhde gehen die Spielerinnen aus. Nach dem Sensationssieg gegen den BSV Buxtehude plagen sich mit Bianca Trumpf, Steffi Bergmann, Steffi Wysinski, Dominika Karger und Vanessa Beier gleich fünf Spielerinnen mit Verletzungen.

„Noch solch ein Sieg, und wir sind verloren“, soll der griechische Feldherr Pyrrhus nach seinem Sieg über die Römer gerufen haben. Dieter Trippen, Trainer, des TV Beyeröhde dürfte dieser Ausruf derzeit auch von den Lippen gehen. Nach dem Husarenritt gegen Buxtehude, bei dem seine Mannschaft einen 21:26 Rückstand in einen 29:26 Sieg gedreht hatte, kann der TVB-Coach nun kaum noch ein sinnvolles Training organisieren, wie die „Westdeutsche Zeitung“ vermeldet.

Im Spiel gegen Buxtehude musste Bianca Trumpf mit einer Hüftprellung und einer Muskelverletzung genauso wie Steffi Bergmann mit einer Bänderverletzung am Fuß die Segel streichen, beide werden mehrere Wochen ausfallen – Trumpf wohl vier und Bergmann zwei. Die zuletzt angeschlagenen Dominika Karger (Oberschenkel) und Steffi Wysinski (Knie) sind ebenfalls kaum in der Lage, in Training und Spiel voll belastet zu werden. Torfrau Vanessa Beier hat sich gar den Innenmeniskus gerissen und sieht somit in ihrer Leidenszeit beim TVB weiter kein Land, der Neuzugang von der HSG Blomberg hat bislang kein Spiel bestritten.