31.07.2022 10:41 Uhr - 2. Bundesliga - PM SV, red

"Das sah schon sehr gut aus": Bremen gewinnt Testspiel gegen Stade

Chiara ThornChiara Thorn
Quelle: Hansepixx, SV Werder Bremen
Mit einem ungefährdeten 35:14-Erfolg gegen den Drittligaaufsteiger VfL Stade ist der SV Werder Bremen in die Testspielphase gestartet. Fünf Spielerinnen fehlten Cheftrainer Robert Nijdam allerdings beim ersten Test der Vorbereitung.

Werder Bremen war auch ohne Denise Engelke, Alina Defayay, Naomi Conze, Angelina Saur und Hanna Hinrichs von Beginn an gut im Spiel und zeigte den Gästen die Grenzen auf. Durch viele erkämpfte Bälle in der Abwehr konnten sich die Bremerinnen auf 11:1 absetzen. In der Folge hätten die Grün-Weißen die Führung noch weiter ausbauen können, ließ aber einige Chancen ungenutzt. Zur Pause führte Bremen aber souverän mit 17:8.

Die zweite Halbzeit war dann ein Spiegelbild der ersten. Werder agierte gut in der Deckung, zeigte ein gutes Umschaltspiel und auch einige starke Szenen im Positionsspiel. Dabei variierte Nijdam immer wieder in Abwehr und Angriff, was dem Spielfluss aber keinen Abbruch tat. Am Ende gewann der SV Werder das erste Testspiel mit 35:14. Nijdam war zufrieden mit dem ersten Auftritt seiner Mannschaft in der Vorbereitung: "Das sah schon sehr gut aus. Heute haben einige Spielerinnen gefehlt, aber wir haben trotzdem viele gute Szenen gehabt und alle hatten Spaß am Spiel, so kann es gerne weitergehen.

Gegen Stade konnte Elaine Rode ihr Comeback nach fünfmonatiger Verletzungspause geben. Bei Naomi Conze hofft der Trainer auf die ersten Einsatzminuten beim Heinirch-Horn-Gedächtnisturnier am nächsten Wochenende.