29.07.2022 17:23 Uhr - 2. Bundesliga - PM Füchse, red

"Sehr zufrieden mit den ersten Trainingswochen": Spreefüxxe Berlin fahren ins Trainingslager nach Dänemark

Susann Müller Susann Müller
Quelle: Füchse Berlin
Seit dem 4.7. schwitzen die Spreefüxxe Berlin wieder. Nachdem Trainerin Susann Müller in den ersten zwei Wochen sowohl auf die niederländische U20 Nationalspielerin Lisa Vlug, wie auch auf die deutsche U18 Nationalspielerin Leoni Baßiner verzichten musste, steht ihr ab kommenden Montag endlich der gesamte Kader zur Verfügung.

So wird auch die junge Baßiner mit ihrem Team ins Trainingslager nach Viborg reisen. "Leoni ist angeschlagen und wir haben zusammen mit ihr, den Physiotherapeuten, Ärzten und dem U18 Trainer Gino Smits die Entscheidung getroffen, dass sie nicht mit zur WM fahren wird", so Füxxe-Coach Müller. "Das war für Leoni keine einfache Entscheidung, sie hat aber auf ihren Körper gehört und weiß auch, dass noch viele Meisterschaften auf sie warten."

Von ihren Neuzugängen ist nicht nur Trainerin Müller, sondern auch Füxxe-Managerin Britta Lorenz sehr angetan. "Die Mädels haben sich von Tag eins super ins Team eingebracht und sind mit 150% dabei", so Lorenz. "Das ist wirklich schön zu sehen." So sind Michelle Stefes (TVB Wuppertal), Angela Cappellaro (SG 09 Kirchhof), Ela Szott (BSV Sachsen Zwickau), sowie Lara-Sophie Fichtner (Thüringer HC) voll im Trainingspensum. Lediglich Lucy Gündel (ebenfalls Thüringer HC) kuriert noch eine Schulterverletzung aus.

Auch die ersten beiden Trainingsspiele wurden bereits absolviert. Letzte Woche Freitag gab es einen 25:36 Sieg in Kienbaum gegen die deutsche U18 Nationalmannschaft. Am vergangenen Dienstag mussten die Berlinerinnen im heimischen Fuxxbau eine 22:26 Niederlage gegen den Erstligisten aus Halle einstecken. "Ich bin sehr zufrieden mit unseren ersten Trainingswochen", analysiert Trainerin Susann Müller.

"Das Spiel gegen die U18 letzte Woche war unser erstes Mal sechs gegen sechs über das ganze Feld. Auch konnten wir bisher noch nicht einmal komplett mit allen Spielerinnen trainieren. Und doch bewegen wir uns in die richtige Richtung und das stimmt mich zuversichtlich für die nächsten Wochen."

Kommende Woche begibt sich die Mannschaft ins Trainingslager nach Viborg und wird dort u.a. drei Testspiele gegen Ringkøbing, Aalborg und Ajax Kopenhagen absolvieren. "In meiner Zeit als Spielerin in Dänemark habe ich den skandinavischen Spielstil schätzen und lieben gelernt. Daher freue ich mich auf den Vergleich mit den dänischen Teams und bin gespannt zu sehen, wie wir uns gegen diese schlagen werden."

Neben den Spielen und einigen Trainingseinheiten stehen auch noch weitere Teambuilding Maßnahmen auf dem Programm. Nachdem die Spreexüxxe in Berlin schon unter Anleitung der ehemaligen Weltmeisterin Annette Tunn das Bogenschießen erlernten, Foxtrott tanzten oder den "Obstacle Run" im Berliner Olympiapark gemeinsam meisterten, soll das Teamgefüge mit Aktivitäten auch im hohen Norden weiter gestärkt werden.