27.07.2022 17:06 Uhr - Jugend/Juniorinnen - HP DHB, red

DHB-Jugend ohne Berlinerin Leoni Baßiner bei U18-Handball-WM

Leoni Baßiner fällt ausLeoni Baßiner fällt aus
Quelle: Füchse Berlin
Der finale Countdown läuft. Das weibliche U18-Nationalteam des Deutschen Handballbundes befindet sich für den letzten Feinschliff vor der am Samstag beginnenden Weltmeisterschaft (30. Juli bis 10. August in Skopje, Nordmazedonien) im Trainingslager in Kienbaum. Welche 16 Spielerinnen die Reise zum Turnier antreten, hat U17/18-Bundestrainer weiblich Gino Smits nun entschieden.

"Als Mannschaft fangen wir bei null an, denn eine EM ist keine WM! Wir bekommen nichts geschenkt und in jedem Spiel zählt der volle Fokus und die volle Leidenschaft", blickt Smits auf das Turnier voraus. Im Aufgebot finden sich 13 Vize-Europameisterinnen aus dem vergangenen Sommer wieder, "aber eben auch drei Turnier-Neulinge. Deswegen kann man es nicht miteinander vergleichen."

Eine Spielerin aus diesem Trio ist Luise Albert (Buxtehuder SV). Die Rückraum-Allrounderin rückt für die verletzungsbedingt fehlende Leoni Baßiner (Berliner TSC/Füchse Berlin) ins Team. "Luise Albert kann auf Rückraum Mitte eingesetzt werden. Da Leoni verletzungsbedingt nicht top fit werden konnte, um das Pensum während des Turniers zu gehen, haben wir Luise nominiert", erklärt der Bundestrainer.

Aufgrund der Vorverlegung des Turniers war gute Kommunikation und Organisation zwischen den Vereinen und dem Trainerteam gefragt: "Einige Spielerinnen konnten erst später anreisen, da sie im Verein das Trainingslager absolviert haben. Dadurch, dass die WM vorverlegt wurde, haben wir Rücksicht auf die Planungen der Vereine genommen. Mit guten Gesprächen haben wir das hinbekommen."

In der Vorrunde trifft das Team zunächst auf die Slowakei (Samstag, 30. Juli, 20:30 Uhr), nach einem spielfreien Tag folgt der Doppelpack gegen Südkorea (Montag, 01. August, 16:10 Uhr) und die Schweiz (Dienstag, 02. August, 20:30 Uhr). Alle Spiele der deutschen Auswahl werden live und kostenlos auf dem YouTube-Kanal der Internationalen Handballföderration übertragen.

Das Motto ist klar vorgegeben: Wie im vergangenen Jahr soll das Turnier von Phase zu Phase angegangen werden. "Wir gehen das Turnier mit einem Drei-Schritte-Plan an. Der erste Schritt ist das Erreichen der Hauptrunde. Der zweite Schritt ist dann, sich dort für die K.O.-Runde zu qualifizieren."

Der letzte Schritt wird dann nach dem Bestreiten der ersten beiden Schritte festgelegt. Denn "bei einer Weltmeisterschaft, ist die Möglichkeit groß, in dieser Phase auch auf Teams zu treffen, die wir noch nicht kennen. Deswegen ist es nicht realistisch daran jetzt schon zu denken. Wir werden gucken, wo wir stehen, und formulieren uns dann ein letztes Ziel."

Auch wenn für sein Team alles wieder bei null startet, weiß auch der erfahrende Niederländer, dass "wir als Vize-Europameister in das Turnier gehen. Da gucken die Gegner natürlich anders auf dich. Darauf müssen wir uns vorbereiten."

Aufgebot Deutschland für U18-Handball-EM 2022:


Sarah Hübner (Füchse Berlin), Maja Schönefeld (Buxtehuder SV), Pia Terfloth (TSV Bayer 04 Leverkusen), Magdalena Probst (VfL Waiblingen), Merja Wohlfeil (Buxtehuder SV), Nieke Kühne (HSG Blomberg-Lippe), Matilda Ehlert (VfL Waiblingen), Gianina Bianco (TSG Ketsch 1902), Marie Weiss (TuS Metzingen), Lotta Röpcke (HC Leipzig), Emy Jane Hürkamp (Frankfurter HC), Merle Albers (Handball Metz), Viola Leuchter (TSV Bayer 04 Leverkusen), Ariane Pfundstein (TSV Bayer 04 Leverkusen), Tabea Wipper (SC Markranstädt), Luise Albert (Buxtehuder SV)

Gruppe F


30.07.2022
17.00
30.07.2022
20.30
01.08.2022
16.10
01.08.2022
18.20
02.08.2022
14.30
02.08.2022
20.30


Pl. Team Sp. TD Pkt.
1 Deutschland 0 0 0:0
2 Schweiz 0 0 0:0
3 Slowakei 0 0 0:0
4 Südkorea 0 0 0:0


Deutschlands Spiele im Livestream:


30.07. 20.30 Uhr: Deutschland - Slowakei



01.08. 16.10 Uhr: Südkorea - Deutschland



02.08. 20.30 Uhr: Deutschland - Schweiz



08.08.2022 - Ergebnisse und Tabellen U18-Weltmeisterschaft: Deutsche Hauptrundengegner im Halbfinale

19.03.2022 - Nach Regeländerung im Sommer: Handball-WM der weiblichen Jugend mit neuem Ball und ohne Harz