14.07.2022 08:23 Uhr - 1. Bundesliga - chs

Linkshänderin kehrt zu Bad Wildungen Vipers zurück

Lisa-Marie Merck ist zurück im Vipers-TrikotLisa-Marie Merck ist zurück im Vipers-Trikot
Quelle: Michael Schmidt
Die HSG Bad Wildungen Vipers haben sich für die kommende Saison noch einmal im Rückraum verstärkt. Wie der Handball-Bundesligist bekanntgab, wird Lisa-Marie Merck künftig wieder das Vipers-Trikot überziehen. "Mit ihrer Erfahrung wird sie sie nicht nur spielerisch, sondern auch mental eine wichtige Rolle für das junge, neuformierte Team der Nordhessinnen einnehmen", heißt es in einer Vereinsmitteilung.

Merck spielte von 2017-2019 bereits für die Kurstädterinnen, damals noch unter ihrem Geburttsnamen Preis. Die aus Kühlungsborn stammende Linkshänderin debütierte 2009 für den Frankfurter HC in der Handball Bundesliga Frauen, kam dann über die HL Buchholz 08-Rosengarten und den HC Rödertal nach Bad Wildungen.

2019 musste die Rückraumspielerin zunächst ihre Karriere aufgrund anhaltender Knieprobleme beenden, nach der Hochzeit und der Geburt ihres Sohnes kehrte sie dann im vergangenen Sommer auf das Handball-Parkett zurück und spielte für den Drittligisten Germania Fritzlar.

Mitteilung der Bad Wildungen Vipers




26.07.2022 - Wer kommt und wer geht im Sommer 2022? Die große Wechselbörse der 1. Handball Bundesliga Frauen