28.06.2022 08:22 Uhr - 1. Bundesliga - Wieland Berkholz

"So viele Minuten sammeln wie möglich": Leverkusens Neuzugang Fem Boeters im Interview

Fem Boeters nimmt aktuell mit den Niederlanden an der U20-WM teil. Fem Boeters nimmt aktuell mit den Niederlanden an der U20-WM teil.
Quelle: Wieland Berkholz
Gleich drei niederländische Juniorennationalspielerinnen verstärken zur kommenden Saison das Bundesligateam von Bayer Leverkusen. Rückraumspielerin Lynn Kuipers, Torhüterin Lieke van der Linden und Kreisläuferin Boeters. Lynn Kuipers und Fem Boeters nehmen an der aktuell stattfindenden U20- Weltmeisterschaft in Slowenien teil.

Boeters ersetzt das Leverkusener Eigengewächs Kim Hinkelmann, welche in die dänische Liga nach Holstebrö wechselt. Fem Boeters durchlief alle Nachwuchsmannschaften der Niederlande und spielte zuletzt für HV Quintus.

Leverkusen scheint ein beliebtes Sprungbrett für eine internationale Karriere zu sein. Zuletzt wechselte Zoe Sprengers aus Leverkusen nach Dortmund. Ist das auch Dein Karriereplan?

Fem Boeters:
Natürlich möchte ich in meiner Karriere so viel wie möglich erreichen. Wie weit das dann führen wird kann ich jetzt natürlich nicht abschätzen. Für die nächste Saison in Leverkusen habe ich mir zum Ziel gesetzt, so viele Spielminuten wie möglich zu sammeln. Die Bundesliga hat ein deutlich höheres Niveau als die niederländische Liga. Das Leverkusener Team wird sehr jung sein in der kommenden Saison. Ich bin mir sicher, dass ich mich schnell eingewöhnen werde.

Kennst Du Leverkusen schon?

Fem Boeters:
Ja. Ich hatte drei Trainingseinheiten dort. Trainer Johan Petersson wollte mich verpflichten und so bin ich nach Leverkusen gefahren und habe dort zur Probe trainiert.

Leverkusen hat vermutlich keine Vollprofis. Wirst Du nebenher studieren oder arbeiten?

Fem Boeters:
Ich habe eine Ausbildung als Optikerin abgeschlossen. Am Anfang werde ich noch Deutschkurse besuchen und dann schauen, welche Möglichkeiten es gibt.

Hast du auch schon eine Unterkunft gefunden?

Fem Boeters:
Ja. Das wird sehr praktisch. Ich bilde eine Wohngemeinschaft mit Lynn Kuipers. Die Wohnung ist nur eine Minute von der Trainingshalle entfernt in einer wirklich schönen Gegend.