25.05.2022 16:34 Uhr - 1. Bundesliga - PM TuS

TuS Metzingen stattet 3 Jugendspielerinnen mit Profivertrag aus

Sabrina Tröster, Marie Weiss, Rebecca Rott (v.l.n.r.)Sabrina Tröster, Marie Weiss, Rebecca Rott (v.l.n.r.)
Quelle: TuS Metzingen
Der TuS Metzingen kann weiteren Vollzug für den Kader der Saison 2022/23 vermelden. Mit Rebecca Rott, Sabrina Tröster und Marie Weiss (alle Jahrgang 2004) werden gleich drei junge Talente aus dem eigenen Nachwuchs mit einem 1-Jahresvertrag ausgestattet. Zusätzlich werden alle drei Spielerinnen auch für den Kooperationspartner Herrenberg in der zweiten Bundesliga auflaufen, um weitere Spielpraxis zu sammeln.

Rebecca Rott gehörte die letzten beiden Saisons bereits zum Bundesligakader und hat im Alter von 15 Jahren Ihr erstes Bundesliga-Spiel absolviert. In der abgelaufenen Saison durfte Sie vor allem beim Kooperationspartner und Zweitligisten aus Herrenberg zum Einsatz kommen. Die Rückraumspielerin hatte seit längerer Zeit mit einigen Verletzungsproblemen zu kämpfen und freut sich deshalb umso mehr über ihren ersten Profivertrag: "Ich bin glücklich, endlich ein richtiger Bestandteil der TUSSIES zu sein, nachdem ich so lange immer wieder dabei war. Ich bin auch dankbar für das Vertrauen in mich, trotz der langen Verletzungszeit."

Mit Sabrina Tröster ist auch die nächste Jugendspielerin bereits in der 1.Bundesliga in dieser Saison aufgelaufen. Nach dem frühzeitigen Karriereende von Marlene Kalf rückte Sabrina in den Bundesligakader auf und konnte in dieser Saison bereits 5 Tore erzielen. Die gebürtige Pfullingerin zeigte sich glücklich über das Vertragsangebot der TUSSIES: "Ich bin sehr dankbar für die große Chance, hier in Metzingen in der ersten Bundesliga spielen zu dürfen. Dies ist ein großer Schritt für mich und meine persönliche Weiterentwicklung. Außerdem freue ich mich schon sehr auf all die neuen Erfahrung, die ich nächstes Jahr sammeln werde."

Die Dritte im Bunde ist Torhüterin Marie Weiss, seit vier Jahren läuft Marie für die TUSSIES auf, hatte im letzten Saisonspiel gegen Bietigheim auch schon Ihre ersten Einsatzminuten in der Bundesliga und bekommt ab der kommenden Spielzeit die Möglichkeit fester Bestandteil der Bundesligamannschaft zu sein. "Ich freue mich sehr auf die neue Saison und die neuen Herausforderungen, die mir bevorstehen. Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen vom Verein und bin mir sicher, dass ich hier unter guten Bedingungen trainieren kann, um mich sowohl sportlich, als auch menschlich weiterzuentwickeln", so die Jugendnationalspielerin.

TUSSIES-Manager Ferenc Rott zeigte sich sehr erfreut darüber, die Jugendspielerinnen weiter im Verein halten zu können: "Ich denke diese drei Verträge sind ein ganz starkes Signal für die Arbeit im Jugendhandball, die in dieser Region geleistet wird. Marie und Sabrina sind vor vier Jahren aus Pfullingen nach Metzingen gekommen und Rebecca spielt seit den Minis bei uns im Verein. Alle drei haben es sich durch ihre Leistungen verdient, sie kennen den Verein, die Stadt und die Region, das war uns bei diesen Verpflichtungen sehr wichtig. Ich hoffe natürlich, dass sich alle drei so gut entwickeln wie wir es bisher von ihnen gesehen haben und sie uns noch länger erhalten bleiben."