24.05.2022 15:42 Uhr - DHB-Pokal - dpa, red

"Sie sind zu stark": THC-Trainer Herbert Müller rechnet mit Pokal-Aus gegen Bietigheim

Herbert MüllerHerbert Müller
Quelle: Wolfgang Stummbillig/BVB
Im Final Four des DHB-Pokals in Stuttgart sieht Trainer Herbert Müller seinen Thüringer HC nur als Außenseiter. Der 59-Jährige rechnet bereits im Halbfinale am Samstag (17.30 Uhr) gegen Europacup-Sieger SG BBM Bietigheim mit dem Aus. "Es wäre realitätsfern, wenn wir denken würden, die Bietigheimer stürzen zu können. Sie sind zu stark", sagte Müller der "Thüringer Allgemeinen". Er gehe davon aus, dass Bietigheim ein makellose Saison hinlege. Das Team wurde mit 26 Siegen aus 26 Spielen Meister und gewann die European League.

Müller, der seinen Vertrag kürzlich um zwei Jahre verlängerte, sieht nur eine Chance, wenn der THC wie beim klaren Sieg gegen Vizemeister Dortmund am vergangenen Samstag spielt. Dann sei "selbst das Unmögliche möglich. Das war Leidenschaft, das war Emotion pur, alles, was Handball so wunderbar macht." Unterliegt der THC Bietigheim, bleibt noch das Spiel um Platz drei am Sonntag gegen den Verlierer der Partie zwischen Oldenburg und Buxtehude.

28.05.2022
15:00 Uhr
28.05.2022
17:30 Uhr