18.05.2022 21:09 Uhr - 1. Bundesliga - red

Handball Bundesliga Frauen: Metzingen schlägt Buxtehude, Leverkusen siegt im Krimi gegen Zwickau

Meret Ossenkopp und Buxtehude unterlagen in MetzingenMeret Ossenkopp und Buxtehude unterlagen in Metzingen
Quelle: Stefan Michaelis, BSV
Zwei Nachholspiele gab es am heutigen Mittwoch in der Handball Bundesliga Frauen. Der BSV Sachsen Zwickau musste sich mit dem letzten Wurf in Leverkusen geschlagen und liegt weiterhin einen Punkt hinter Buchholz-Rosengarten. Die letzte Chance auf den Klassenverbleib wäre ein Sieg am Samstag in Oldenburg, sofern Buchholz nicht selbst gegen Leverkusen punktet. Im Kampf um den dritten Platz verpasste Buxtehude in Metzingen die Chance, den Abstand auf die Verfolger zu vergrößern.

Buxtehuder SV hat im Kampf um den dritten Tabellenplatz einen Rückschlag erlitten. Die Mannschaft von Trainer Dirk Leun unterlag am Mittwoch bei der TuS Metzingen mit 27:31 (14:16). Damit schrumpfte der Vorsprung auf den Thüringer HC zwei Spiele vor Abschluss der Saison auf zwei Punkte. Beide Teams treffen am kommenden Dienstag nach dem eigentlichen Ende der Hauptrunde noch in einem Nachholspiel aufeinander.

Bis zur 21. Minute hatte der BSV knapp geführt, dann gelang es Metzingen jedoch, sich einen Vorsprung zu erspielen. Nach dem Seitenwechsel zogen die Gastgeberinnen auf fünf Tore davon. Der BSV konnte den Rückstand zwar auf zwei Treffer (26:28) verkürzen, zu mehr aber sollte es nicht reichen. Beste BSV-Werferin war Isabelle Dölle mit sieben Toren.

Die Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten können am Samstag gegen Leverkusen im letzten Spiel aus eigener Kraft den Relegationsplatz sichern. Das Bayer-Team besiegte am Mittwoch den BSV Sachsen Zwickau dank eines Treffers zwei Sekunden vor dem Ende mit 25:24 (14:10).

Aufgrund der Niederlage bleibt Zwickau mit einem Punkt Rückstand auf die Luchse auf dem Abstiegsplatz. Zwickau muss das letzte Spiel am Samstag in Oldenburg gewinnen und wegen des schlechteren Tordifferenz hoffen, dass Leverkusen beim Vorletzten HL Buchholz 08-Rosengarten gewinnt.

In Leverkusen erwischten die Gäste aus Zwickau dabei einen guten Start und lagen nach 14 Minuten mit 7:5 vorn. Leverkusen zog jedoch innerhalb von elf Minuten durch einen 6:1-Lauf auf 11:8 davon und zehrte von diesem Polster bis Mitte der zweiten Halbzeit. Dem Team aus Sachsen schaffte nicht nur den 19:19-Ausgleich (47.), sondern lag in der 58. Minute sogar mit 23:22 in Front. Ein Fehlwurf und ein technischer Fehler führten zur vermeidbaren Niederlage.

Naina Klein gelang in letzter Sekunde mit ihrem achten Tor der Siegtreffer für die Gastgeberinnen. Außer Klein hatten Svenja Huber (6/5) und Zöe Sprengers (4) maßgeblichen Anteil am Erfolg des Bayer-Teams. Für die Gäste erzielten Pia Adams (8/4) und Diana Magnusdottir (6) die meisten Treffer.

Ergebnisse Handball Bundesliga Frauen


25:24
(14:10)
31:27
(16:14)

Tabelle Handball Bundesliga Frauen




Pl. Team Sp. TD Pkt.
1SG BBM Bietigheim (P) 25 289 50:0
2Borussia Dortmund (M) 25 142 44:6
3Buxtehuder SV 24 99 34:14
4Thüringer HC 24 49 32:16
5TuS Metzingen 25 11 31:19
6Sport-Union Neckarsulm 25 -14 26:24
7HSG Blomberg-Lippe 25 -19 26:24
8SV Union Halle-Neustadt 25 -31 21:29
9HSG Bensheim/Auerbach 25 -42 17:33
10TSV Bayer 04 Leverkusen 25 -95 17:33
11VfL Oldenburg 25 -52 16:34
12HSG Bad Wildungen Vipers 25 -87 15:35
13HL Buchholz 08-Rosengarten 25 -120 10:40
14BSV Sachsen Zwickau (N) 25 -130 9:41

Nächste Spiele Handball Bundesliga Frauen




21.05.2022
18:00 Uhr
21.05.2022
18:00 Uhr
21.05.2022
18:00 Uhr
21.05.2022
18:00 Uhr
21.05.2022
18:00 Uhr
21.05.2022
18:00 Uhr
21.05.2022
18:00 Uhr
24.05.2022
19:30 Uhr