12.05.2022 11:35 Uhr - 1. Bundesliga - kyn

"Mannschaft lässt nicht locker": SG BBM Bietigheim zwischen Meisterschaft, European League Final4 und Pokal Final4

Die SG BBM Bietigheim möchte nach der Meisterschaft weitere Erfolge feiern.Die SG BBM Bietigheim möchte nach der Meisterschaft weitere Erfolge feiern.
Quelle: Marco Wolf
Die SG BBM Bietigheim ist aktuell das Maß aller Dinge im deutschen Frauenhandball. Die SG-Ladies sind in der laufenden Spielzeit in allen Wettbewerben noch mit weißer Weste unterwegs - sowohl in Liga, Pokal wie auch in der EHF European League haben die Enztälerinnen bislang alle Spiele gewonnen und eine handballhistorische Serie von 48 wettbewerbsübergreifenden Siegen in Folge aufgebaut. Nach dem Bundesligasieg gegen den VfL Oldenburg hat sich die Mannschaft zwei Spieltage vor Saisonende den dritten deutschen Meistertitel gesichert - und steht jetzt vor zwei weiteren Titelchancen bei den EHF Finals am 14./15. Mai und beim Olymp Final Four am 28./29. Mai.

"Bei uns geht es gerade Schlag auf Schlag. Zuerst die Deutsche Meisterschaft, dann fahren wir am Wochenende nach Viborg und haben das European Final Four vor der Brust. Das sind natürlich Dinge, die jetzt gerade absolut im Fokus stehen. Wir freuen uns dann aber auch auf einen tollen Jahresabschluss beim DHB-Pokal Final Four Ende des Monats", blickt Markus Gaugisch bei der digitalen Pressekonferenz der HBF zum Olymp Final Four auf das Programm seiner Mannschaft.

Der erste Höhepunkt der Saison ist vorbei: Die SG BBM Bietigheim steht nach einer überragenden Saison bereits vorzeitig als neuer Deutscher Meister der Handball Bundesliga Frauen 2021/22 fest. Am Mittwochabend, 4. Mai, gewannen die SG-Ladies ihr 24. Saisonspiel zuhause gegen den VfL Oldenburg und standen damit zwei Spieltage vor Saisonende als Titelträger fest. Nach 2016/17 und 2018/19 ist dies der dritte Meistertitel für die SG BBM in ihrer Vereinsgeschichte.

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch sagte nach dem entscheidenden Spiel: "Das ist die Belohnung für eine wahnsinnig harte Arbeit. Ich bin froh, dass wir jetzt den Haken dran haben. Die Spielerinnen haben sich das verdient." 50:0-Punkten nach 25 Spielen, darunter auch deutliche Siege gegen den aktuellen Meister aus Dortmund, unterstreichen die starke Saison der Bietigheimerinnen in der Handball Bundesliga Frauen.

SG BBM Bietigheim mit Chance auf das nationale Double


Eine starke Saison spielt die SG auch im DHB-Pokal. Im Viertelfinale haben die Bietigheimerinnen Borussia Dortmund aus dem Wettbewerb geworfen und haben im anstehenden Olymp Final Four am 28./29. Mai die Chance, nach der Meisterschaft auch den DHB-Pokal - und damit das nationale Double - zu gewinnen. "Ich hoffe, wir können das schaffen", blickte Markus Gaugisch bei der digitalen Pressekonferenz zum Final4 positiv auf die bevorstehenden Spiele. "Wir wollen natürlich unbedingt den Titel verteidigen."

"Ich freue mich darauf, mit meinen Mädels in der Porsche-Arena so ein geiles Spiel zu spielen. Für mich war der Pokal schon immer etwas ganz Besonderes. Wenn du verlierst, bist du raus und wenn du gewinnst, bist du weiter und das steht auch an diesem Wochenende nochmal mehr Fokus - ich mag solche Spiele", zeigt auch SG-Kapitänin Danick Snelder bei der digitalen Pressekonferenz der HBF große Vorfreude auf das anstehende Event in der Porsche Arena.

Nach dem erstmaligen Pokalsieg 2021 haben sich die Bietigheimerinnen auch in dieser Saison für das Halbfinale qualifiziert und treffen am 28. Mai auf den Thüringer HC. "Wir wissen, dass es sehr, sehr schwer werden wird aber wir werden versuchen, über die Grenzen zu gehen, um überhaupt den Hauch einer Chance zu haben", weiß THC-Trainer Herbert Müller um die übermächtig erscheinende Stärke der Bietigheimerinnen.

Die Mannschaft von Markus Gaugisch spielt in dieser Saison in einer anderen Liga als die anderen Bundesligisten - wer sie beim anstehenden Olymp Pokal Final Four stoppen soll, ist fraglich. "Die Möglichkeit, sie zu stoppen gibt es eigentlich gar nicht. Sie sind kaum verwundbar, weil sie auch von der Breite ihres Kaders so extrem gut aufgestellt sind", so die Meinung von Herbert Müller.

Auch die Vertreter der anderen Final Four Teilnehmer sehen Bietigheim als klaren Favoriten auf den Titel im DHB-Pokal: "Wenn Bietigheim in der Lage ist, seine Möglichkeiten auszuschöpfen, dann hat keine andere der drei Mannschaften eine realistische Chance. Aber man kann Bietigheim trotzdem vor Aufgaben stellen und das schöne ist, dass im Mannschaftssport an einem Tag schon alles möglich ist", so die Einschätzung von Dirk Leun, Trainer des Buxtehuder SV.

Final Four der EHF European League am 14./15. Mai


Für die SG BBM wird der Pokal der krönende Saisonabschluss sein. Doch zuvor sind die SG-Ladies auch noch bei den EHF Finals in Viborg gefordert. Denn die Bietigheimerinnen spielen nicht nur national eine überragende Saison - auch international konnten sie mit dem Einzug ins Final Four der European League einen großen Erfolg feiern. Nach dem souveränen Gruppensieg und weiteren Siegen im Achtelfinale der EHF European League, zog der ungeschlagene Tabellenführer der Handball Bundesliga Frauen mit zwei Siegen im Viertelfinale gegen ES Besancon ins Final Four dieses Wettbewerbs ein. Die Siegesserie der SG BBM ging somit auch international ungebremst weiter.

Das Final4 in der EHF European League der Frauen wird am 14./15. Mai im dänischen Viborg ausgespielt. Gastgeber Viborg HK und Herning-Ikast Haandbold aus Dänemark wurden als Heimteams der beiden Halbfinalpartien ausgelost. Während der Turnierausrichter ein Duell mit dem CS Minaur Baia Mare zugelost bekam, trifft die SG BBM Bietigheim im zweiten Semifinale auf Herning-Ikast. Ein besonderes Duell ist es für Bietigheims Rechtsaußen Trine Østergaard und Rückraumspielerin Stine Jørgensen, die bis 2017 für Herning-Ikast aufliefen.

Gaugisch: "Ich habe das Gefühl, dass die Mannschaft nicht lockerlässt"






Auf die SG BBM Bietigheim warten nach dem ersten Höhepunkt - der gewonnenen Deutschen Meisterschaft - also noch zwei weitere Höhepunkte vor dem Abschluss einer kräftezehrenden Saison. Die Spannung hochzuhalten ist aber trotz der hohen Belastung und dem schwierigen Programm sowohl für die Spielerinnen als auch für den Trainer kein Problem, wie Danick Snelder und Markus Gaugisch als Vertreter der SG BBM Bietigheim auf der Pressekonferenz der HBF am Dienstag betonten.

"Ich glaube, vor solchen Finalspielen, für die man die ganze Zeit arbeitet, braucht man nicht viel zu machen, um heiß auf die Spiele zu sein. Man überlegt sich die ganze Zeit, was man dafür alles investiert hat, um da zu stehen und wie cool es ist, sowas erleben zu dürfen. An Motivation mangelt es da nicht", so die Kapitänin und niederländische Nationalspielerin Danick Snelder.

Auch Markus Gaugisch unterstreicht die Motivation seiner Spielerinnen: "Ich habe das Gefühl, dass die Mannschaft nicht lockerlässt. Die Trainingseinheiten sind gut, die Mädels wollen Input, bringen sich ein und arbeiten gut. Wir versuchen, uns immer wieder weiter zu verbessern und neue Dinge zu versuchen. Deshalb habe ich keine Angst, dass da Spannung abfällt."

"Ich glaube zudem, dass der Rhythmus ganz gut ist. Wir haben die deutsche Meisterschaft jetzt in der Tasche und hatten genug Zeit, uns in Ruhe auf das European Final4 vorzubereiten. Danach haben wir nochmal zwei Wochen, um dann wieder Kraft zu tanken, weil das natürlich emotional und auch körperlich eben schon zehrend ist. Es ist also genug Zeit dazwischen, um dann mit der entsprechenden Power auch wieder zurückzukommen. Ich mache mir diesbezüglich keine Sorgen, weil der Charaktertest der Mädels das ganze Jahr schon überragend ist", so Gaugisch abschließend.

05.05.2022 - 47 Siege in Folge: SG BBM Bietigheim holt mit Heimsieg gegen Oldenburg den dritten Deutschen Meistertitel

11.05.2022 - OLYMP Final4 2022: Große Vorfreude bei den vier Teilnehmern

02.04.2022 - SG BBM Bietigheim schlägt Besancon und jubelt über Tickets fürs Final Four der European League

03.03.2022 - Auslosung des OLYMP Final4: Nord-Derby für Buxtehude

30.01.2022 - "Unglaubliches geleistet": Bietigheim bezwingt Dortmund und zieht ins Olymp Final4 ein