11.05.2022 13:09 Uhr - 1. Bundesliga - PM BSV

Corona: Heimspiel des Buxtehuder SV gegen den Thüringer HC fällt aus

Der BSV muss das Spiel gegen Thüringen aufgrund von zahlreichen Coronafällen verlegen.Der BSV muss das Spiel gegen Thüringen aufgrund von zahlreichen Coronafällen verlegen.
Quelle: Stefan Michaelis
Das Heimspiel des Buxtehuder SV am kommenden Samstag gegen den Thüringer HC fällt aus. Das Buxtehuder Team ist schwer vom Corona-Virus getroffen. Aktuell sind acht Spielerinnen erkrankt - das ist mehr als die Hälfte des Kaders. Die spielleitende Stelle der HBF hat das Spiel am heutigen Mittwoch entsprechend den Statuten abgesetzt und für Dienstag, 24. Mai um 19.30 Uhr in der Halle Nord neu terminiert. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Bis zum letzten Wochenende war die Buxtehuder Bundesliga-Mannschaft vergleichsweise glimpflich durch die Pandemie gekommen, es erkrankten allenfalls mal einzelne Spielerinnen an Corona. Auch vor der Abfahrt am Samstag zum Auswärtsspiel in Bad Wildungen waren alle Testergebnisse im Testzentrum noch negativ. Am Sonntag aber meldeten sich dann gleich fünf Spielerinnen krank und hatten positive Testergebnisse. Am Montag folgten zwei weitere und am Mittwoch noch eine.

Die erkrankten Spielerinnen zeigen unterschiedliche starke Symptome. Manager Peter Prior: "Die Gesundheit der Spielerinnen muss an erster Stelle stehen. Wir müssen schauen, wie die einzelnen Krankheitsverläufe sind, wann die Tests negativ ausfallen und die Spielerinnen zur sportärztlichen Untersuchung können."

Trainer Dirk Leun hofft, möglichst viele Spielerinnen nächste Woche wieder genesen im Training zu haben. Denn das Rest-Programm dieser Saison ist jetzt wirklich anspruchsvoll:

Mittwoch, 18. Mai, 19.30 Uhr: TuS Metzingen - Buxtehuder SV

Samstag, 21. Mai, 18 Uhr: Sport-Union Neckarsulm - Buxtehuder SV

Dienstag, 24. Mai, 19.30 Uhr: Buxtehuder SV - Thüringer HC

Samstag, 28. Mai und Sonntag, 29. Mai, Final Four in Stuttgart