21.04.2022 08:11 Uhr - 2. Bundesliga - chs

Frisch Auf Göppingen präsentiert sechsten Neuzugang

Nico KienerNico Kiener
Quelle: Andrea Müller, Flames
Handball-Zweitligist setzt den konsequenten Umbruch fort und präsentiert mit Stephanie Elies vom Drittligisten SG Kappelwindeck/Steinbach den bereits sechsten Neuzugang für die kommende Spielzeit.

"Stephanie ist eine recht große Rückraumspielerin und hat früher öfters mit Südbaden gegen die von mir trainierte Auswahl aus Württemberg gespielt. Daher kenne ich sie und bin schon früh auf sie aufmerksam geworden. Später gehörte sie auch der baden-württembergischen Auswahlmannschaft an. Jetzt verändert sie sich studienbedingt in unsere Region und möchte den Sprung in den Leistungshandball versuchen. Diese Chance wollen wir ihr geben", wird Göppingens Cheftrainer Nico Kiener in einer Vereinsmitteilung zitiert.

"Bislang konnte ich mein Studium von meiner Heimat aus noch ganz gut bewältigen, da wegen Corona keine Präsenzveranstaltungen stattgefunden haben. Aber nun wird der Aufwand doch etwas zu groß, sodass es besser ist, in die Nähe von Ludwigsburg zu ziehen. Ich hatte schon einige Anfragen anderer Vereine, aber jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen und ich freue mich, dass mein Vorhaben mit Göppingen und den Frisch Auf Frauen klappt", wird die Lehramtsstudentin für Mathematik und Sport in der Vereinsmitteilung zitiert.

Elies spielte bis zur B-Jugend bei den Panthers Gaggenau und heuerte dann 2016 bei der SG Kappelwindeck/Steinbach an. In der aktuellen Spielzeit konnte sie 101/5 Tore für den Spitzenklub der 3. Liga erzielen, der nur hauchdünn die Aufstiegsrunde verpasste. Zuvor hatte der Klub bereits mit Selina Kalmbach (Neckarsulm), Leonie Patorra (Bad Wildungen), Paulina Uscinowicz (Dortmund), Sarah Irmler (Haunstetten) und Britt van der Baan (Metzingen) fünf Spielerinnen mit Erfahrung aus der ersten oder zweiten Liga präsentiert.