14.04.2022 16:14 Uhr - 1. Bundesliga - PM SUN

"Wir sind zurück": Neckarsulm beendet Negativserie mit klarem Heimsieg gegen Halle

Tanja Logvin durfte sich nach längerer Durstrecke über wichtige Punkte freuenTanja Logvin durfte sich nach längerer Durstrecke über wichtige Punkte freuen
Quelle: Andrea Müller, Flames
Nach vier Spielen ohne Sieg meldet sich die Sport-Union Neckarsulm am Mittwochabend gegen den SV Union Halle-Neustadt mit einem deutlichen 33:25-Heimsieg stark zurück. Im Nachholspiel gegen den direkten Konkurrenten zeigt das Team von Trainerin Tanja Logvin eine souveräne Leistung und sichert sich vor 578 Zuschauern in der Ballei zwei wichtige Punkte.

In den ersten zehn Minuten der Partie begegnen sich beide Mannschaften noch auf Augenhöhe, doch spätestens durch einen 4:0-Lauf der Sport-Union zum 8:4 ist das Spiel fest in den Händen der Gastgeberinnen. Den Grundstock legt Neckarsulm in der ersten Hälfte vor allem mit einer stabilen Defensive sowie der stark aufgelegten Isabel Gois im Tor, die Halle-Neustadt immer wieder zu Fehlern zwingt.

Immer wieder kommt die Sport-Union dadurch im Gegenstoß zum Erfolg, findet aber auch im stehenden Angriff gegen die Wildcats regelmäßig ein Durchkommen. Tor und Tor setzt man sich dadurch bereits in der ersten Hälfte ab und führt bereits zur Pause mit 19:10 auch in der Höhe verdient.

In der zweiten Halbzeit präsentiert sich den Zuschauern weiterhin das gleiche Bild und die Sport-Union dominiert das Spielgeschehen. Immer wieder mit Tempo, in den entscheidenden Momenten jedoch mit Geduld, kommt man zum Torerfolg und baut den Vorsprung zwischenzeitlich auf 13 Tore Unterschied aus.

In der Schlussphase stellen die Wildcats auf eine deutlich offensivere Deckung gegen Lynn Knippenborg um und bringen die Neckarsulmerinnen zumindest phasenweise etwas aus dem Tritt. Zu mehr als etwas Ergebniskosmetik reicht es bis zum 33:25-Endstand aber vor allem auch dank der starken ersten Hälfte nicht.

"Ich bin sehr glücklich, denn wir haben heute wieder mit Tempo gespielt und eine hervorragende Abwehr gestellt. Wir haben dadurch immer wieder einfache Tore im Gegenstoß erzielen können, die enorm wichtig sind. Verletzungsbedingt stehen uns aktuell leider nur eine kleine Anzahl an Spielerinnen zur Verfügung, die heute trotzdem immer Tempo gemacht und unsere Absprachen sehr gut umgesetzt haben. Wir sind zurück und diese zwei Punkte tun uns sehr gut", freute sich Tanja Logvin nach Spielende.