11.04.2022 19:36 Uhr - 2. Bundesliga - chs

TSV Nord Harrislee holt Big Points im Abstiegskampf

Hart umkämpfte PartieHart umkämpfte Partie
Quelle: Speedphotos.de, TSV
Der TSV Nord Harrislee hat einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Nach dem 28:25 (9:7) über die SG H2Ku Herrenberg klettern die Nordfrrauen auf Rang 10 und haben mittlerweile neun Pluspunkte Polster gegenüber dem MTV Heide.

"Ich bin einfach nur froh. Zuletzt haben wir immer mehr als 30 Gegentore bekommen, heute waren es in der ersten Halbzeit sieben. Dass nach der hohen Niederlage gegen Waiblingen das Selbstvertrauen fehlte und meine Mannschaft einige Bälle weggeschmissen hat, muss man dann auch mal verschmerzen können", so TSV-Trainer Olaf Rogge gegenüber dem Flensburger Tageblatt.

Grundstein für den Erfolg war die Abwehrarbeit, den Kuties erlaubte man nur wenig Torabschlüsse. Der 9:7-Halbzeitstand zeigte zwar die Qualität der Harrisleer Deckung, offenbarte aber auch die Angriffsschwächen auf beiden Seiten. Stark bei den Gästen war Torhüterin Laura Waldenmaier, die auf 17/3 Paraden kam.

In der Schlussphase konnte sich Harrislee zwischenzeitlich auf fünf Tore (23:18) absetzen. Mit drei Toren in Folge zum 27:25 zeigte Herrenberg aber noch einmal eine Reaktion. Im entscheidenden Moment verhinderte Lea Tiedemann dann gegen Kuties-Toptorjägerin Lea Neubrander den Anschlusstreffer, im Gegenzug war Stine Jansen mit dem 28:25-Endstand zur Stelle. "Wir müssen das Selbstvertrauen mit in die nächsten Spiele nehmen", so Rogge.