28.03.2022 11:54 Uhr - 2. Bundesliga - TGN, red

TG Nürtingen nach Derbysieg nun Sechster

Leonie Dreizler setzt sich durchLeonie Dreizler setzt sich durch
Quelle: TG Nürtingen
Rund 450 Zuschauer in der Nürtinger Theodor-Eisenlohr-Sporthalle fühlten sich am Samstagabend bestens unterhalten. Und wenn sie dann auch noch Fans der TG Nürtingen waren, war der Abend perfekt: Mit 27:26 (14:15) setzte sich das Team von Trainer Simon Hablizel gegen die SG H2Ku Herrenberg durch und verbesserte sich auf Tabellenplatz sechs.

Den besseren Start in die Partie hatten die Gäste, die immer wieder vor- und nachlegten und ihren Vorsprung gar auf vier Treffer ausbauen konnten. Doch die TGN kämpfte sich zurück, angefeuert vom lautstarken Publikum. Zur Pause betrug der Rückstand gerade mal noch einen Treffer.

In Durchgang zwei zeigte sich die TGN wacher und überrumpelte ihre Gegnerinnen. "Die Zuschauer haben die Spielerinnen mitgezogen", analysierte dann auch Simon Hablizel, der den elften Saisonsieg seiner Mädels als "glücklich, aber nicht unverdient" bezeichnete. Die beiden Keeperinnen Christine Hesel und Lena Schmid machten einen sehr guten Job und zeichneten sich in brenzligen Situationen aus. "Es hat unglaublich Spaß gemacht", bilanzierte dann auch die erfahrene Verena Breidert. "Ein großartiges Gefühl vor vollen Rängen zu spielen."