25.03.2022 12:56 Uhr - 1. Bundesliga - PM SUN

Neckarsulm sichert sich niederländische U20-Nationalspielerin und kündigt weitere Verpflichtung an

Amber Verbraeken unterschreibt bis 2024 bei der Sport-UnionAmber Verbraeken unterschreibt bis 2024 bei der Sport-Union
Quelle: Sport-Union
Mit Amber Verbraeken steht der erste Neuzugang für die rechte Außenbahn im Team der Sport-Union Neckarsulm für die kommende Saison fest. Die niederländische U20-Nationalspielerin wechselt von Quintus Handball nach Neckarsulm und hat einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2023/24 unterschrieben.

"Ich freue mich darauf, die nächsten zwei Jahre ein Teil des Vereins zu sein und für Neckarsulm spielen zu dürfen. Zunächst einmal reizt mich der Ehrgeiz und ich bin zuversichtlich, dass ich viel von Tanja Logvin lernen kann und mich das tägliche mit der Mannschaft weiterbringen wird. Diesen Sommer werde ich noch mit der niederländischen U20-Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft in Slowenien teilnehmen und im Anschluss in die neue Herausforderung in Deutschland starten", so Verbraeken.

"Ich freue mich auch besonders darauf, täglich mit gestandenen Nationalspielerinnen wie Luisa Schulze und Sarah Wachter zu trainieren. Ich bin Neckarsulm daher sehr dankbar für diese Chance und werde alles für den Verein geben", blickt Verbraeken bereits gespannt auf die Zukunft bei der Sport-Union. Aktuell spielt die Linkshänderin mit ihrem Verein Quintus Handbal nach einem dritten Platz in der Eredivisie in den Playoffs, im Sommer geht es dann zum ersten Mal in der noch jungen Karriere in das Ausland.

Verbraeken wird außerdem an der niederländischen Handballakademie in Papendal ausgebildet und wird dort wie viele weitere Talente unter besten Bedingungen ausgebildet. Durch ihre starke Entwicklung spielt die 19-Jährige auch für die U20 der Niederlande und hat sich mit dem Team im März bei einem Qualifikationsturnier für die U20-Weltmeisterschaft gegen Österreich und Litauen durchgesetzt.

"Amber war bereits vor einigen Wochen bei uns im Probetraining und hat dabei einen guten Eindruck hinterlassen. Sie ist eine sehr engagierte Spielerin und wird gut in unsere Mannschaft für die kommende Saison passen. Als Mitglied der Handballakademie wurde sie bislang in Papendal unter besten Bedingungen ausgebildet und wir wollen sie in ihrer Entwicklung nochmals weiterbringen. Sie hat sich in den vergangenen Jahren bereits stark in ihrer Heimat entwickelt und ist eine feste Größe in der U20-Nationalmannschaft", sagt Cheftrainerin Tanja Logvin zur Verpflichtung der Niederländerin.

"Ich bin mir sicher, dass sie mit ihrem Wechsel nach Deutschland nun auch den Sprung auf ein höheres Niveau schaffen wird und wir in der Zukunft viel Spaß mit ihr haben werden", so Logvin weiter, die in Kürze auch einen weiteren Neuzugang für diese Position verkünden will: "Wir stehen außerdem kurz vor der Verpflichtung einer weiteren internationalen Spielerin auf Rechtsaußen, die bereits in der Champions League Erfahrungen sammeln konnte und gemeinsam mit Amber ein starkes Duo für die Bundesliga bilden wird."