25.03.2022 08:21 Uhr - 2. Bundesliga - PM FSV

"Hat ihr Potenzial bei Weitem noch nicht ausgeschöpft": Mainz bindet Rückraum-Allrounderin

Julie Jacobs beim Abschluss aus dem RückraumJulie Jacobs beim Abschluss aus dem Rückraum
Quelle: Axel Kretschmer, 1. FSV Mainz 05
Die nächste Unterschrift beim 1. FSV Mainz 05 kommt wieder aus dem Youngster-Bereich. Die 1,74m große Rückraumspielerin Julie Jacobs wird auch in der Saison 2022/23 für die Meenzer Dynamites auf Tore-Jagd gehen. Zunächst überwiegend nur als 7-Meter-Spezialistin eingesetzt, hat sie sich inzwischen über ihre gute Athletik und kraftvollen Würfe aus dem Rückraum auf Platz 2 der Mainzer Torstatistik geschoben.

"Wir freuen uns sehr über diese Verlängerung, zumal aus unserer Sicht noch viel mehr in Julie steckt", so die sportliche Leiterin Eva Federhenn, und ergänzt: "Mit etwas mehr Abgeklärtheit und Ruhe wird sie noch für so manche Überraschung sorgen. Sie hat ihr Potential bei Weitem noch nicht ausgeschöpft."

Die insbesondere am 7-Meter schon recht abgezockt auftretende 21-jährige beschreibt ihre Gründe: "Mir geht es in Mainz einfach richtig gut. Die Mannschaft ist eine gute Mischung aus erfahrenen und jüngeren Spielerinnen, bei denen ich mich sehr wohl fühle. Es passt einfach. Außerdem freue ich mich einfach riesig, mit Niki (Nikoletta Nagy / Anm. d. Red.) auch in der höheren Klasse weiter arbeiten zu können."

Diese Verlängerung passt auch zur Einschätzung von Trainerin Nikoletta Nagy: "Es ist auch sehr erfreulich, dass Julie weiterhin im Mainz bleibt. Ich kenne und begleite sie schon lange und wir haben ein gutes Verhältnis, worauf wir stark bauen können. Wir werden weiterhin an ihrem Entscheidungsverhalten und ihrer Abwehr arbeiten, und ihr über entsprechendes Vertrauen weitere Schritte in die richtige Richtung ermöglichen."

"Mein Ziel ist, weiterhin an mir zu arbeiten und dazu beizutragen, dass wir uns in der nächsten Saison wieder im oberen Tabellenbereich etablieren können. Außerdem hoffe ich, dass die Tribünen wieder voll sein können und die Zuschauer uns mit einer tollen Stimmung unterstützen werden", blickt Jacobs auf die kommende Saison voraus.